Eindeutige Zeichen, dass du eine neue Ski- / Snowboardjacke brauchst

ski-jacket

 

Du liebst deinen Skianzug, schließlich hat er dich schon auf so viele coole Skiabenteuer begleitet. Die Erinnerungen an geile Powderabfahrten, strahlende Sonnentage in den Bergen und feucht-fröhliche Aprè-Ski Absacker stecken in jeder Faser dieser Ski- bzw. Snowboardjacke. Liebe macht aber bekanntlich blind und vielleicht solltest du deine Outerwear ja mal mit ganz anderen Augen betrachten, so ganz ohne Emotionen. Denn es sprechen ein paar Zeichen dafür, dass du unbedingt eine neue Ski-/ Snowboardjacke brauchst:

 

  1. Du wirst angestarrt … und weißt nicht warum

 

retrohim

 

Stolz machst du dich mit deiner alten Schneekombination auf den Weg zum Skilift. Du hast die riesengroße Kapuze aufgesetzt, schließlich bläst ein kalter Wind. Mit der fühlst du dich wie in einer Höhle, so groß und bequem ist die Kopfbedeckung. Doch als du auf die vielen wartenden Skisportler zusteuerst, teilt sich die Menge und alle machen dir Platz.  

Eltern heben ihre Kinder auf die Seite, stellen sich sogar schützend vor sie, nur um deine Kapuze, deinen sonderbaren Skianzug und dich bereitwillig zum Sessellift zu lassen.

Alle starren dich völlig entgeistert an. Warum? Das verraten wir dir später – du würdest es im Moment ohnehin noch nicht wissen wollen…

 

2. Du wirst gefragt, ob das die Jacke deines Urahns ist

So etwas kommt in den besten Familien vor: deine Snowboardjacke ist ein Erbstück, das schon eine sehr weite Reise hinter sich hat. Ursprünglich hat sie deinem Opa gehört, als er 1947 das erste Mal auf den Skiern stand. Er hat sie damals ab und zu seinem Bruder geliehen, damit er bei den Holzarbeiten im Winter nicht so friert. Die Skijacke ist nämlich schön groß – und daher auch super bequem! Drum hat sie dann ja auch deinem Vater gepasst, der zwar ein Stückchen korpulenter ist als dein lieber Großvater. Nun ja, wie gesagt ist sie ja groß genug. Schließlich wurde das geliebte Stück dann vertrauensvoll an dich übergeben, dem älteste Sohn der Familie. Das sackähnliche Design und die mittlerweile leicht getrübten Farben sind zwar ein bisschen retro, aber das ist doch schließlich in – oder etwa nicht?

 

3. Du frierst wie ein Schneider – und zwar eigentlich fast immer

 

relax-643645_1280

Du bist zwar stolz wie Oskar auf deine Jacke, aber sobald es ein klitzeklein wenig kühler wird, frierst du wie ein Schneider. Du verstehst die Welt nicht mehr, schließlich bist du mit deiner Ski Outfit durch dick und dünn gegangen. Wie kann es sein, dass sie dich ausgerechnet jetzt im Stich lässt?

Das bissl Wind und der Schneefall sollte doch eigentlich nichts ausmachen, aber dir ist immer kalt und meistens bist du auch noch nass und solltest du dich ja eigentlich ganz schnell umziehen…

Haben deine Freunde womöglich recht, was die wind- und wasserabweisenden, luftdurchlässigen, atmungsaktiven, funktionellen Dakine Ski- und Snowboardjacken mit den vielen praktischen Reißverschluss Taschen angeht? Sind die wirklich besser? Du merkst wie du an deiner Lieblingsjacke zu zweifeln anfängst und die Beziehung einen kleinen (aber kalten) Riss bekommt.

 

4. Deine Freunde weigern sich – völlig Fremde hingegen wollen jede Menge Selfies mit dir machen

Du sitzt im Wohnzimmer, deine Jacke liegt auf der Couch neben dir. Sie scheint dich zu beobachten, während du nachdenklich in einem alten Fotoalbum blätterst. Der Skiurlaub mit deinen Freunden – der ist auch schon einige Jahre her… Die Snowboardjacke war damals so schön neu, strahlende Farben, tolles Design! Freudestrahlend grinst du in die Kamera, deine Freundin links, ihre Schwester rechts von dir, beide geben dir einen Kuss auf die Wange. Dann noch ein Foto, wie du in deinem neuen Sport Outfit den Hang herunter wedelst. Es war ein Traumtag – Powderalarm und purer Sonnenschein. Freunde, die dich unten empfangen machen mit dir ein Selfie, dann noch eines und noch eines. So viele Fotos, es war einfach herrlich!

Doch was ist geschehen? Seit einiger Zeit weigern sich deine Freunde sich mit dir fotografieren zu lassen, während völlig Fremde auf der Skipiste auf dich zukommen und mit dir ein Selfie machen wollen. Du ahnst es langsam, schaust auf die Skijacke und schüttelst traurig den Kopf…

 

5. Deine Taschen sind zu nichts zu gebrauchen

Trotz der bösen Vorahnung, holst du wieder einmal deine alte Snowboardjacke aus dem Schrank, schnappst dir dein Snowboard und auf geht’s in die Berge. Warte, du hast noch deinen Skipass und die Schneebrille solltest du nicht vergessen. Du solltest eigentlich noch einen Rucksack mitnehmen, in die seitlichen Taschen geht ja gar nichts hinein und da solltest du den Geldbeutel nicht hinein stecken, der fällt viel zu leicht raus.

Wo ist jetzt eigentlich der blöde Skipass, den hattest du doch in die Innentasche gesteckt. Ach Mist, jetzt schimpfen schon die Leute hinter dir weil sie warten müssen. Wie war das nochmal mit diesen top aktuellen Snowboardjacken von Dakine? Hatten die wirklich eine spezielle interne Tasche für den Skipass, so dass man den gar nicht mehr suchen muss? Eigentlich schon echt praktisch!

 

6. Der Reißverschluss klemmt…

Endlich mal so richtig viel Schnee und herrlich präparierte Pisten! Du freust dich wie ein kleines Kind darauf, von Früh bis spät die Berge unsicher zu machen. Vergiss die Fotos, vergiss die Gaffer – jetzt gibt es da nur dich und deine Skier!

 

snow-1185469_1920

 

Mit der Zeit wird dir aber schon recht warm, schließlich fährst du volle Power den Berg herunter. Das Funktionsshirt ist schon ganz feucht, überall juckt es, es ist schon fast unerträglich!

Unten beim Lift möchtest du nur ganz kurz den Reißverschluss öffnen, bist schon ganz ungeduldig. Schließlich schwitzt du und die Skijacke hat keine Lüftimgsschlitze – gab es damals noch nicht. Doch Mist, der Reißverschluss klemmt! Das Ding geht einfach nicht auf! Du wirst leicht panisch, möchtest einfach nur raus aus dem Teil!!

Schließlich gibst du auf, ziehst das alte, riesengroße, verwaschene Ding einfach über deinen hochroten Kopf und gibst dich endlich geschlagen.

Also gut, die vielen fremden Leute hatten allesamt recht, deine Freunde auch und Dakine wird sich wahrscheinlich etwas bei der Entwicklung der stylischen, wasserdichten GORE-TEX® oder warmen mit Primaloft® gefütterten, luftdurchlässigen Jacken gedacht haben. Die alte Jacke kommt in den Schrank, der nächste Karneval kommt bestimmt!

2017w-10000628-mercerjacket-buckskinblackshadow-dakine

Dakine Mercer Jacke Herren

2017w-10000647-tamarackjacket-poppyrosewood-dakine

Dakine Tamarack Jacke Damen

Eine riesige Auswahl an verschiedensten Ski- und Snowboardjacken von Dakine in den unterschiedlichsten Designs & Funktionen gibt es HIER. Du kannst dich natürlich auch gerne fachmännisch direkt im Dakine Shop Ottobrunn beraten lassen oder das Serviceteam kontaktieren.

 

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Chrissi Bisanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.