RECAP: AIR & STYLE 2017 in Innsbruck

Zum ersten Mal in der Geschichte des Air + Style in Innsbruck zeigten nicht nur die Jungs, sondern auch endlich die Mädels was sie so drauf haben!

 

Das Air + Style Festival feiert nun schon seinen zwanzigsten Geburtstag. Es ist nach wie vor eines der  beliebtesten Events der europäischen Contest-Szene und sorgt Jahr für Jahr wieder für ein riesen Spektakel. Denn neben dem Big Air Contest, an dem in diesem Jahr zum ersten Mal auch die Snowboard-Girls teilnahmen, gab es auf der Main- und Indoor Stage einiges zu Sehen und vor allem zu Hören. Von den schwedischen Skate-Punks von Millencolin, über Deutschrapper SSIO bis zum großen Finale mit den Beginnern war für jeden Zuschauer etwas dabei.

Nach dem Snowboard Finale und den vielen Konzerten hielten  DJ´s wie Afrob und Harris, Pendulum oder die Wax Wreckaz die Stimmung noch bis spät (oder früh?) in die Nacht am kochen und vollendeten das Event zu einer perfekten Veranstaltung.

Aber jetzt zum wichtigsten Teil, den Ergebnissen der beiden Finals:

Der Kanadier Max Parrot hat dieses Jahr den Big-Air-Wettbewerb gewonnen und setzte sich im Finale am Samstagabend vor dem Norweger Marcus Kleveland und dem Schweden Sven Thorgren durch. Bei den Damen siegte die Finnin Enni Rukajärvi und holte sich so als erste Frau den 1. Platz in 20 Jahren Air+Style Geschichte.

 

Alle Ergebnisse findet ihr auf der Homepage des Veranstalters. Leider haben es dieses Jahr keine Österreicher oder Deutsche bis auf das Treppchen geschafft. Aber das schaffen unsere Jungs beziehungsweise Mädels bestimmt im nächsten Jahr, wenn es heißt Air + Style 2018! 🙂

Checkt auch die Video-Highlights des Tourismus-Verband Innsbrucks:

 

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

 

Michael Anderl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.