Surfurlaub zu Ostern: drei lohnende Destinationen

17S_DAKINE_Outbound365_KainDaily_462_EVANS

Ostern steht praktisch schon vor der Tür und bereits länger als überhaupt nötig sind die Regale in den Supermärkten randvoll gefüllt mit diversen Schokoladen Häschen und Küken mit Zuckerguss. Für den ein oder anderen von Euch, der ein gewisses Alter bereits überschritten hat, ist das Suchen von Osternestern im Muttis Garten nicht unbedingt die perfekte Vorstellung von gelungenen Osterferien.

Da ist guter Rat teuer: wo sollen wir 2017 unsere Ostereier suchen? Eine gute Frage, der wir vom Dakine Shop einmal nachgegangen sind. Übrig geblieben sind 3 Reiseziele für den perfekten Surfurlaub, bei denen der Osterhase liebend gerne seine sieben Sachen packt, ins Flugzeug steigt und seine Ostereier im Sand versteckt.

 

Ganzjährig ein Surferparadies: Portugal

Obwohl Portugal ein wunderschönes, klimatisch sehr begünstigtes und beliebtes Urlaubsland ist, so gilt die rund 1.000km lange Küstenlandschaft Portugals im April nicht unbedingt als überlaufen. Surfen ist hier allerdings das ganze Jahr hindurch möglich und vor allem bei den fortgeschrittenen Wellenreitern sehr beliebt! Anfänger sollten zwar eher den Sommer zum Wellenreiten, Kitesurfen oder Windsurfen wählen, für Surfcracks lohnt sich aber vor allem die Zeit zwischen Oktober und – genau – April für einen coolen Surfurlaub. Die dünn besiedelten Küsten, die unterschiedlich ausgerichteten Küstenverläufe und die unzähligen Surfspots an der Algarve sind ein wahres Paradies für alle Surferboys und -girls, die den Osterhasen in einer besonders idyllischen Landschaft begrüßen wollen.

 

Die richtige Ausstattung für Portugal im April

Für unseren Surfurlaub bleiben wir im Süden Portugals, an der Algarve, und freuen uns im April über Tageshöchstwerte von gut 20 Grad und bis zu 17 Grad Wassertemperatur. Klar, da sollte der Neoprenanzug schon mit ins Gepäck. Auch die Neopren Oberteile, langärmelige Lycras und ein warmes, weiches Flannel Funktionshemd sollten noch Platz im Reisekoffer finden. Bitte auch einen wärmeren Hoodie einpacken (praktisch mit Kapuze für den Wind), eine Mütze / Cap und auch eine Windjacke bzw. Softshelljacke. Denn klar, in Portugal hat der Atlantische Ozean beim Wetter ein raues Wörtchen mitzureden.

 

Kanarienvögel statt Osterhasen: die Kanaren zu Ostern

Etwas milder ist der Atlantik rund um die Kanaren gestimmt. Die Klimatabelle in Fuertaventura (übersetzt: “starker Wind”) lockt Surfer im April bereits mit bis zu 24 Grad und 19 Grad Wassertemperaturen. Zu Ostern genießen hier zwar mehrere Osterhasen mit ihren Familien die milden Temperaturen, es gibt aber von Norden bis in den Süden der Insel jede Menge Traumspots für Surfer. Doch neben den schönen Stränden können malerische Dörfer besichtigt, schroffe Berghänge bestiegen und viel blühende Flora und Fauna bewundert werden.

 

Surfurlaub in Fuerteventura

Auch hier gilt: lieber einen Kapuzenpullover mehr mitnehmen als zu wenig. Nehmt Euch eine praktische mittelgroße Reisetasche oder einen Trolley und legt Euch schon mal ein paar der wichtigsten Fashion-Teile für die Osterferien zur Seite:

den Hoody, die Mütze und/oder Cap, ein paar Longsleeves, ein paar Kurzarm Shirts, 1-2 Lycras, Shorts und natürlich eine Sonnenbrille.

 

Weiße Eier am weißen Sandstrand sind schwer zu finden: der Surfurlaub in Indonesien

Warum eigentlich nicht? Wer sagt denn, dass man Ostern im heimischen Garten zelebrieren muss? Packt den Osterhasen ins Handgepäck und fliegt einfach mal nach Indonesien. Klar haben wir auch diese Urlaubsdestination mit einem sportlichen Hintergedanken ausgewählt, denn auf der Insel Bali lässt es sich nicht nur ganz wunderbar surfen und Wellenreiten, es gilt sogar als richtiges Surfmekka. Wir reden hier von einem durchgehend tropisch-warmen Klima und von Menschen, die Euch mit einem Lächeln begrüßen und bis zum Abschied nicht aufhören warmherzig zu sein. Freundlichkeit wird hier groß geschrieben und das hebt natürlich ganz automatisch auch die eigene Stimmung.

 

Die richtige Ausstattung für den Surfurlaub auf Bali

Da es auf Bali überwiegend Reefbreaks gibt, empfehlen wir auf jeden Fall Surfschuhe einzupacken. Es kann im April ab und zu, wenn auch selten, regnen. Da es mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von über 30 Grad sehr warm ist, sollte das aber kein Problem sondern eher eine willkommene Abkühlung sein.

Packt für Euren Surfurlaub in Euren Reiserucksack einfach ein paar Tank Tops, Bikinis, Shorts, ein hübsches Strandkleid, Boardshorts und als Sonnen- bzw. Windschutz ein ärmelloses und ein kurzärmeliges Lycra mit ein. Sonnenhut und/oder Surfhut bzw. Kappe und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor bitte nicht vergessen…

 

Frohe Ostern und einen schönen Surfurlaub!

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Chrissi Bisanz

... Chrissi versucht jede freie Minute draußen unterwegs zu sein. Man trifft sie meistens mit ihren Hunden, egal ob beim Trailrunning oder beim Wandern in den Bergen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.