SUP Training: Tipps von SUP Profis

Dakine_SUP

Das Stand Up Paddling ist in aller Munde, fast jeder kennt es und die meisten lieben das Gefühl, aus eigener Kraft mit dem Board über das Wasser zu gleiten. Die richtige Balance finden auch Anfänger schnell auf dem Brett, das gemütliche Dahingleiten ist entspannend und perfekt, um einfach mal abzuschalten. Doch wie sieht es mit dem richtigen Training aus, wenn SUP als Workout genutzt werden soll? Es ist nachgewiesen, dass SUP ein tolles Ganzkörpertraining ist und  sowohl Bauch- als auch die Rückenmuskulatur trainiert werden. Je schneller das paddeln, desto effizienter werden auch Rumpf-, Arm- und Beinmuskulatur trainiert.

IMG_6768

Damit fortgeschrittene SUP Fahrer noch schneller, noch kraftsparender fahren können, geben SUP Profis ihr Wissen rund um das beste Stand-Up-Paddling Board, Krafttraining und Ernährung gerne an interessierte Surf-Fans weiter. Wir vom Dakine Shop haben Euch hier ein paar interessante Facts für Euch gesammelt.

Die besten SUP-Fahrer der Welt sind schnell, kräftig, ausdauernd und sie trainieren hart und ernähren sich gesund, um Landes-, Staats- oder sogar Weltmeister zu werden.

Die deutsche Profifahrerin Sonni Hönscheid wurde sogar dreimal Weltmeisterin im Ocean-Crossing auf Hawaii. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sie hart an ihrer Koordination, Balance, an ihrer Kraft und vor allem an der Ausdauer gearbeitet.

SUP PROFI TIPP

  • “Gehe immer und bei jeden noch so windigen oder welligen Bedingungen ins Wasser.”

Denn damit lernt man das SUP Board am besten kennen, weiß, wie es in welcher Situation reagiert und wie Ihr Euch verhalten müsst.

Um die Laune beim SUP Training gut zu halten und die Lust nicht zu verlieren, ist es wichtig Abwechslung in den SUP-Sport zu bringen.

p048_SUP_Rider

SUP PROFI TIPP

  • “Mache an einem Tag eine lange aber langsame Trainingseinheit, am anderen Tag dann eher kurze, intensive Einheiten.”
  • “Trainiere nicht nur auf dem Surfboard, sondern auch im Gelände. Gehe laufen, radeln, bringe Abwechlung für Kopf und Körper.”

DIE GESUNDE ERNÄHRUNG

Um beim SUPen besser, stärker und ausdauernder zu werden, sind neben dem regelmäßigen Training auch Pausen und die richtige Ernährung ganz wichtig.

SUP PROFI TIPP

“Achte auf viel biologisches, vitamin- und eiweisreiches Essen ohne Zucker. Kohlenhydrate können vor allem vor langen Trainingseinheiten gegessen werden, um die Speicher aufzufüllen.”

SUP-TRAINING: GEMEINSAM MACHT ES MEHR SPAß

Alleine mit dem Stand Up Paddel unterwegs zu sein bringt Ruhe in den Alltag, Du kannst Deine Seele so richtig schön baumeln lassen. Um sich gegenseitig zu motivieren und zu Höchstleistungen zu animieren, solltet Ihr unbedingt gemeinsam trainieren gehen!

SUP PROFI TIPP

“Gemeinsames SUP Training steigert die persönliche Leistung.” 

Stand Up Paddling macht mit Freunden nicht nur mehr Spaß, man kann sich auch super gegenseitig motivieren. Kleine Wettrennen zu einer imaginären Ziellinie am See oder Meer sind ein tolles Sprinttraining. Man kann sich mit Freunden aber auch zu langen Ausfahrten mit dem Board verabreden oder aber in den gemeinsamen Surfurlaub fliegen, um das Können in der Welle zu steigern.

Datei 26.10.16, 07 51 13

Viel Spaß beim SUP Training wünscht

Euer Dakine Shop Team!

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Chrissi Bisanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.