Anti-Muskelkater Übung zum Skifahren & Snowboarden

Funkelnder Tiefschnee, Buckelpisten und in der Abfahrtshocke geht es Vollgas den Hang hinunter: wenn uns der Schnee in die Berge und auf die Skier ruft, gibt es für die meisten kein Halten mehr.

Worauf warten? Ab auf die Skipiste und raus zum Skifahren und Snowboarden! Damit der Muskelkater nicht zu schlimm wird und der Skispaß möglichst lange dauert, gibt es spezielle Anti-Muskelkater Übungen. Kein Witz, die stärken den Rumpf und die Beine und sorgen für mehr Power am Snowboard und in den Skischuhen. Außerdem wird die Koordination verbessert, die Kondition gestärkt und die Muskulatur vor der – ungewohnten – Bewegung aufgewärmt.

Hoch die Beine, die Muskeln aufwärmen und hoffentlich verletzungsfrei durch die Skisaison!

Selbst wenn die Skisaison bereits begonnen hat, für das spezielle Workout ist es nie zu spät. Die Piste ist wackelig, die Bewegungen speziell, also wird das Gleichgewicht auf Slacklines und Wackelbrettern trainiert. Die Kombination von Kraft, Dehnung und Koordination bringt extra Power für die Berge.

Wir haben für Euch ein paar einfache Übungen zusammengestellt, die wir Euch hier gerne vorstellen wollen:

 

  1. Anti-Muskelkater-Übung: Kniebeugen de-luxe

  Speziell für Oberschenkel, Gesäß und Schultern.

Hierfür nehmt Ihr einen mittelgroßen Ball, klemmt diesen zwischen die Knie und stellt Euch aufrecht stehen. Stellen Sie Ihre Füße etwa hüftbreit auseinander, die Arme hängen locker seitlich neben dem Körper. 10 bis 15 Whlg

Fortgeschrittene nehmen das Balance Board dazu…

 

Aufs Dakine Balance-Board stellen und versuchen, die Arme nach vorne ausgestreckt zu halten. Das wird wackelig ist aber toll für die Koordination.

Für eine gelungene Abfahrtshocke stellt Euch hüftbreit mit den Füßen hin, beugt die Knie maximal 90 Grad und schiebt Euren Allerwertesten dabei nach hinten.

 

Hebt die Arme entweder hinter dem Kopf oder nach vorne angewickelt an und dreht dabei die Handinnenflächen so, dass sie zueinander zeigen. Sobald Ihr verstanden habt wie die Übung funktioniert, bitte diese 3 Mal für 30 Sekunden halten.

 

 

Für die 2. Anti-Muskelkater Übung legt Ihr Euch gemütlich auf den Rücken und

Regelmäßiges Muskeltraining und Aufwärmen vor der 1. Abfahrt steigert die Ausdauer und beugt Muskelkater aber auch Verletzungen vor.

stellt die Füße schulterbreit auf. Anschließend hebt ihr das Gesäß an. Das haltet Ihr wieder möglichst lange, aber mindestens 20-30 Sekunden. Wichtig: anschließend langsam abrollen und ein paar Mal wiederholen. 

Wenn Ihr schon am Boden seid, dann dreht Euch einfach um in die Liegestütz-Position. Zieht dann abwechselnd das Knie bis zur Brust und schaut dabei bitte, dass Ihr stabil bleibt. Lieber Pause machen bevor ihr durchhängt. Auch normale Liegestützen sind ein tolles Training! 

Eine kleine 3. Anti-Muskelkater Übung bzw. Zwischenübung zum Aufwärmen vor dem Skifahren: der Ausfallschritt mit Trinkflaschen.

Klar, Ihr könnt diese Übung auch mit einer Langhantel machen, aber Flaschen oder so tun es auch.
Nehmt das Ding in die Hände, achtet auf einen geraden Stand. Dann einen  Ausfallschritt nach vorne machen bis das vordere Bein im rechten Winkel gebeugt ist. Und wieder zurück. Wichtig: Haltet den Rücken immer gerade!

 

 

In diesem Sinne wünschen wir vom Dakine Shop eine Muskelkater- und unfallfreie Ski- und Snowboardsaison!

Wir sehen uns auf der Piste…
Eure Christina vom Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

 

Chrissi Bisanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.