Harte Schale, Weicher Kern: Was macht ein gutes Hüfftrapez aus?

Der Wind dreht im Herbst noch einmal richtig auf und du suchst das richtige Hüfttrapez für mehr Leistung und bessere Performance? Wir haben die aktuellen Dakine Modelle getestet und geben dir Tipps, worauf du beim Kauf achten solltest:

 

HARTE ODER WEICHE SCHALE?

Ganz klar: Die Hartschale verleiht mehr Stabilität. Tragekomfort und Bewegungsfreiheit scheinen auf den ersten Blick hingegen kaum für eine Hartschale zu passen. Denn softe Trapeze können sich bequem an den Körper anschmiegen, was das Tragegefühl im ersten Moment angenehmer macht.

Bei voller Fahrt sieht es aufgrund der Zugkräfte aber schon ganz anders aus. Hier ist es gerade von Vorteil, dass sich die steife Schale weniger verformt. Die Kraft wird dadurch gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilt aufgenommen, wodurch das Trapez seitlich deutlich weniger einschneidet.

 

 

WAS MACHT EIN GUTES HARTSCHALEN-TRAPEZ AUS?

1) Die Trapez-Schale

Die Hartschale bietet noch einen weiteren Vorteil: Sie lässt sich optimal auf Kontur formen. Dadurch kann das Hüfttrapez auch etwas kleiner ausfallen, was wiederum deinem Tragekomfort erhöht und dir deutlich mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht. Das Innenpolster sollte idealerweise so geformt sein, dass das Trapez nur wenig anliegt. Unter Zug passt sich die Form der Innenschale dann an den Körper an, ohne die Außenhülle zu verformen.

 

2) Die Gurtbänder

Der Trapezhaken sollte stets gut fixiert sein, damit er auch bei starken Zugkräften nicht nach oben zieht. Doppelte Gurte an den Seiten sind hier eine gute Maßnahme, um die Hakenplatte solide zu verankern.

 

3) Die Form des Hüfttrapezes

Je gerader das Trapez geschnitten ist, desto stärker ist der Support am oberen und unteren Rand zu spüren. Vorgewölbte Hüfttrapeze hingegen leisten mehr Unterstützung in der Mitte, da sie das Hohlkreuz am Lendenwirbel ausfüllen, was den Tragekomfort erhöht.

 

4) Der Verschluss

Um das An- und Ausziehen so einfach wie möglich machen, sollte sich der Trapezverschluss sobald er auf die passende Größe eingestellt ist mit nur wenig Kraft öffnen und schließen lassen.

 

5) Das Eigengewicht

Beim Gewicht deines Hüfttrapezes solltest du beachten, das es sich im Wasser vollsaugt und nass deutlich schwerer sein kann, als im trockenen Zustand.

 

 

WELCHE DAKINE TRAPEZE SIND DIE AKTUELLEN VORREITER?

Dakine Wahine Harness

– Geschlecht: ♀
– XS, S, M, L
– Höhe: 23,5cm
– Trocken: 1,16kg
– Nass: 1,72kg
➕ Optimale Kraftverteilung
➕ Gute Stützfunktion
➕ Viel Bewegungsfreiheit
➕ Weiche Schaumpolsterung
➕ Austauschbarer Haken

Das Dakine Wahine ist – speziell für Frauen – optimal auf die Kontur des weiblichen Körpers geformt. Mit 23,5 cm Höhe am Rücken ist das Wahine Hüfttrapez sehr knapp geschnitten, wodurch du beim Kiten oder Windsurfen besonders viel Bewegungsfreiheit hast. Nichtsdestotrotz leistet das Harness dank seiner steifen Hartschale eine sehr gute Stützfunktion und schnürt dich seitlich nicht ein. Für bequemen Tragekomfort sorgt die mehrfache Schaumpolsterung der Innenschale.

 

Dakine T-8 Harness

– Geschlecht: ♂
– XS, S, M, L, XL
– Höhe: 34cm
– Trocken: 1,48kg
– Nass: 2,26kg
➕ Texon® Thermoplastik
➕ Optimale Druckverteilung
➕ Entlastung des Rückens
➕ Memory Komfort Schaum
➕ Schnellverschluss

Das Dakine T-8 Harness ist ein innovatives Hartschalentrapez mit Rückenpanel aus Texon® Thermoplastik. Mit 34 cm Höhe am Rücken ist es großzügig geschnitten, wodurch die Druckverteilung auf den mittleren Lendenbereich konzentriert wird und das Trapez selbst unter enormem Zug sehr angenehm zu fahren bleibt. Trotz des des hohen Schnitts liegt das T-8 Hüfttrapez dank seiner vorgeformten Wölbung nicht am oberen Rand an und wirkt am Rücken niemals klobig. Für bequemen Tragekomfort sorgt eine Kombination aus intelligentem Memory Schaum und federleichtem ES Schaumstoff in der Innenschale. Der Memory Foam passt sich deiner Körperform optimal an und der Rücken wird beim Windsurfen entlastet.

Tipp: Vom Aufbau ist das T-8 Trapez mit dem T-8 Classic Slider Trapez identisch. Das T-8 Classic Slider kommt jedoch statt der fixierten Spreader Bar mit einem bewiglichen Slider Bar Haken, der dir beispielsweise Twist Bewegungen ermöglicht.

 

 

In diesem Sinne: Let’s surf!

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

MM

... Michaela ist gerne auf Reisen und hat unter anderem über 1 Jahr in Costa Rica gelebt. Seit 2016 ist sie bei Dakine Shop im Social Media bereich tätig und als echte Münchnerin nach Feierabend natürlich an der Isar zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.