Nachhaltig Reisen – nur was für Ökos?

Nachhaltig reisen kommt auch der Natur zugute!

Was bedeutet nachhaltig Reisen bzw nachhaltiges Reisen und muss ich dafür auf das Flugzeug oder das Auto verzichten? Nicht unbedingt, denn wir haben für euch ein paar Tipps, wie ihr sozial- und umweltfreundlich reisen könnt.

 

  1. Nachhaltiger Tourismus – was heißt das eigentlich?
  2. Was bedeutet nachhaltig reisen?
  3. Tipps zum nachhaltigen Reisen
  4. Fazit: So einfach kannst Du Deinen Beitrag leisten

 

Nachhaltig Reisen oder besser gesagt verantwortungsbewusstes Reisen ist absolut nicht nur was für Körndlfresser, wir erklären euch was dahinter steckt.

Was ist nachhaltiger Tourismus?

Auch das gehört zum nachhaltigen Reisen und einem respektvollen Umgang mit dem Reiseziel dazu!

 

Das Ziel dahinter:

Sowohl Bedürfnisse von Touristen als auch von Einheimischen und deren Natur in Einklang zu bringen.

 

Das Ziel da dahinter:

Klar, jeder will was verdienen und die Touristen wollen etwas sehen. Doch beim nachhaltigen Tourismus soll die Natur & Kultur keinen Schaden nehmen.

 

Unser Beitrag zum nachhaltigen Tourismus:

Touristen können sich das Reiseziel, Transportmittel, den Reiseveranstalter selbst aussuchen und darauf achten, dass ihre Ausgaben nicht nur der Umwelt und Wirtschaft sondern auch den Einheimischen und der Kultur zugute kommen.

 

>> Ein Beispiel: eine Hotelkette hat nur Möbel von lokalen Herstellern, die Angestellten kommen zum größten Teil aus dem Land und die Einnahmen werden teilweise für ein Umweltprojekt oder den Bau einer Schule gespendet. <<

Der Vorteil:

Arbeitslosenzahl wird gesenkt, die Bildung steigt, der Umweltschutz bekommt mehr Bedeutung und die Einkünfte fließen zurück in die heimische Wirtschaft.

Warum dann noch nachhaltig reisen?

Die richtige Ausrüstung ist beim nachhaltigen Reisen ebenfalls wichtig. Denn nur wenn die Qualität passt, muss nicht so oft gekauft werden.

Der Unterschied zum nachhaltigen Tourismus:

Wir haben also gelernt, dass nachhaltiger Tourismus eher von Hotels und Projekten sowie der Regierung gestartet werden müssen. Das nachhaltige Reisen hingegen ist euer Verhalten dem Reisen gegenüber. Du bist ein z.B. Deutscher, der den Menschen in der Ferne als respektvoll, kommunikativ, rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst in Erinnerung bleiben wird, wenn du folgendes beachtest:

Unsere Tipps wie ihr nachhaltig reisen könnt:

1. Wähle den richtigen Partner für deine Reise

Damit meinen wir weniger deinen Freund sondern eher den Reiseveranstalter.

Doch auch wenn du alles selbst organisierst, kannst du dich darüber informieren, welche Unterkünfte, Reise-, Touren- oder Aktivitäten-Veranstalter auf sanften Natur-Tourismus setzen und die lokale Bevölkerung, Gemeindeprojekte oder andere Arten von Charity-Organisationen unterstützen.

Hier eine coole Seite mit möglichen Tipps: https://www.fairunterwegs.org

 

  1. Wissen ist alles 

Bevor du auch nur die große Zehe in ein Land setzt, mach dich schlau was dort so abgeht:

  • Die politische Lage
  • Die kulturellen und religiösen Besonderheiten
  • Kleidung, Verhalten, Gewohnheiten, Rituale, Gesten, Essen…
  • „Do’s & Dont’s“
  • Lerne ein paar Wörter oder Sätze in der Landessprache

 

3. Zu Fuß, mit dem Bus, Bahn, Auto oder doch mit dem Flugzeug?

Für ein Wochenende nach Rio zu fliegen gehört eher nicht zum nachhaltigen Reisen. Bevor ihr in einen Flieger steigt, überlegt euch mal Alternativen. Wie wäre es denn zum Beispiel mal zu Fuß durch Österreich oder mit dem Rad durch Süditalien zu fahren?
Mit der Bahn zum Ausgangspunkt und schon habt ihr einen Beitrag zum nachhaltigen Reisen geleistet. Ganz abgesehen davon lernt ihr bestimmt viele Leute kennen und erlebt euren Urlaub genauso bewusst, wenn nicht noch mehr als in einem Hotel in der Ferne.

4. Sei vor Ort ein Volunteer

Oftmals hörst oder findest Du Projekte zum nachhaltigen Tourismus erst vor Ort, da sie entweder keine eigene oder nur eine noch nicht übersetzte Webseite besitzen.
Halte Augen und Ohren offen, sei offen und gehe einfach auf die Leute zu und frage, ob und wie Du Dich einbringen kannst. Meistens wartet ein komplett neues Abenteuer auf Dich, das Deinen Horizont ungemein erweitern kann. Manche finden bei einem solchen Projekt sogar ihre lang ersehnte Berufung und erleben einen kompletten Richtungswechsel im Leben

5. Erzählt uns und euren Freunden wohin ihr gereist seid!

Wir würden uns sehr über Kommentare freuen – erzählt uns wie nachhaltig ihr reist und welche Reiseziele ihr uns empfehlen könnt.

Einen schönen Urlaub!
Eure Chrissi vom Dakine Shop

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Chrissi Bisanz

... Chrissi versucht jede freie Minute draußen unterwegs zu sein. Man trifft sie meistens mit ihren Hunden, egal ob beim Trailrunning oder beim Wandern in den Bergen.

One Comment

  1. Cooler Text, Chrissi. Ich bin schon mal 1 Woche zu Fuß von München nach Italien gegangen. Nur mit Zelt oder in Hütten übernachtet. Hab mich echt gut gefühlt, mal auf Luxus zu verzichten. War auch irgendwie nachhaltig. LG Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.