Biken im Winter?? Na klar! ❄🚲

Biken im Winter nicht möglich? Von wegen! Mit diesem Tipps & Tricks wappnest du dich und dein Bike für die kalte Jahreszeit:

 

Schritt 1: Die richtigen Reifen

Um den richtigen Reifen auszuwählen, gilt es, sich zunächst zu überlegen wo man fahren möchte und welche Temperaturen dort herrschen werden.

Du willst nur auf befestigten Wegen und bei schönem Wetter fahren? ➡ Dann reichen Reifen mit schwachem Profil aus und du kannst ohne Gefahr mit deinen normalen Reifen fahren.

Du fährst auch trotz Winter gerne auf Trails und im Gelände?➡ Dann wären grundsätzlich Reifen mit grobstrolligem Profil oder gar Spikes das Richtige. Diese Entscheidung kannst du ganz einfach von den Temperaturen abhängig machen. Sind diese im Plusbereich, ist der Boden höchstwahrscheinlich weich und feucht. Aufgrund der Wurzeln und größeren Steinen ist ein grobes Profil ideal. Fallen die Temperaturen jedoch unter 0, so ist der Trail wahrscheinlich gefroren und Spikereifen müssen her! Bei seitlich am Reifen montierten Spikes lässt sich durch den Reifendruck leicht bestimmen, wann diese den Boden berühren. Für maximalen Grip auf dem Eis empfiehlt sich etwas Reifendruck herauszunehmen, auf eisfreien Straßen dann einfach wieder etwas Druck nachpumpen, um den Verschleiß der Spikes zu minimieren.

 

Schritt 2: Die richtige Beleuchtung

Endlich Feierabend! Ab auf’s Bike –  Mist, es ist ja schon stockdunkel draußen. Doch mit der richtigen Beleuchtung steht dem Biken bei Finsternis nichts im Weg.

Hierbei solltest du darauf achten, eine Fahrradbeleuchtung zu haben, die den gesamten Trail weit genug ausleuchtet, und das am besten noch gleichmäßig. Die meisten Lampen funktionieren mit Leuchtdioden und einem Lithium-Ionen-Akku, der mit einem Ladekabel aufgeladen werden kann.  Du kannst deinen Scheinwerfer am Helm oder am Lenker befestigen.

 

Schritt 3: Die richtige Kleidung

Die perfekte Bikebekleidung zu wählen kann manchmal zur echten Herausforderung werden. Im Winter gilt auf jeden Fall: Zwiebellook! Und nicht die Devise „Hauptsache warm“, denn durch sehr anstrengende Passagen, kann es schnell zu warm werden.

Als Baselayer empfehlen wir dir Unterwäsche aus Merinowolle. Diese hat die besondere Fähigkeit, dass sie Wärme optimal speichert und nicht sofort auskühlt. Natürlich kannst du auch Kleidung aus Kunstfaser als erste Schicht im Zwiebellook tragen.

Die zweite Schicht übernimmt die Funktion der Isolierung. Verwende hier einen etwas dicker gewebten Stoff, als bei einem Sommertrikot. Ideal ist eine Kombi-Bikehose mit wärmender Tight und einer atmungsaktiven, aber winddichten Überhose. Auch obenrum solltest du auf winddichte Materialien, wie zum Beispiel Softshell, setzen. Für den optimalen Wetterschutz sorgt darüber eine atmungsaktive, wasserfeste Regenjacke.

 

Zum Beispiel unsere Dakine Arsenal 3L Jacket mit 20K Wassersäule,
DWR Imprägnierung aus atmungsaktivem Material.

Auch ein Mütze und Handschuhe dürfen beim Biken im Winter nicht fehlen. Außerdem gibt es Nackenwärmer und gefütterte Bike Socken für extremere Bedingungen.

Grundsätzlich gilt im Winter: Helle Kleidung und Reflektoren sorgen für erhöhte Sicherheit, eine ausreichende Fahrradbeleuchtung ist ein Muss!

 

Schritt 4: Die richtige Fahrtechnik

Bei eisigen Temperaturen und Schnee solltest du darauf achten, stets aufmerksam und vorausschauend zu fahren und darauf vorbereitet sein, dass die Räder einmal wegrutschen können. Drossle deine Geschwindigkeit auf unsicheren Wegen und vermeide den Wiegetritt im Schnee, da die Räder hierbei leicht durchdrehen können. Wer noch unsicher mit Klickpedalen ist, der sollte hiervon eine Pause machen, und erst im Frühjahr, wenn es trocken ist, das Training mit Klickpedalen weiter fortsetzen. Mit Plattformpedalen lässt sich der Fuß schneller auf den Boden bringen und so vielleicht ein Sturz vermeiden.

Tiefschnee bringt auch Positives: er bietet perfekte Bedingungen, um das ein oder andere Manöver zu testen, denn wenn es schief geht, landet man im weichen Schnee.

Also ab auf’s Bike – auch im Winter!

 

Dein Dakine Shop Team

Stay connected:

http://www.dakine-world.com
http://www.facebook.com/dakineshop
https://www.instagram.com/dakineshop/

Daniela P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.