Von Kainui und Peahi – die Geschichte der Dakine Leash

 

Am Anfang war die Leash – Dakines Entstehungs- und Erfolgsgeschichte beruht auf einer Leash  für Surfer entwickelt von Rob Kaplan. Zum 40sten Jubiläumsjahr der Marke Dakine nehmen wir euch mit auf eine abgefahrene Zeitreise und begleiten die Leash von damals bis heute.

 

1970er – Die Erfindung der Leash

Heute gehört die Leash zum Surfbrett wie die Sonne zu Hawaii 😉 Kaum vorstellbar, dass Surfer vor 1970 nach einem Wipeout dem Surfbrett hinterher schwimmen mussten, wenn sie ein Zerschellen ihres Boards an den Felsen verhindern wollten. Wie kann man es vermeiden etwas im offenen Wasser nicht zu verlieren? Man bindet es fest. Soweit so gut.

Zu Beginn der 70er Jahre wurde dann den oft gefährlichen Situationen vorgebeugt und die erste Leash verwendet. Surfer konnten ihr Brett schnell wiederfinden und zum Startpunkt zurückkehren.  Allerdings war die erste Leash, wie auch so manche andere Erfindungen, noch nicht ausgereift: Da sie aus einem elastischen Material bestand, bouncte sie auf den Surfer zurück und führte zu teils schweren Verletzungen.

Die Materialien verbesserten sich im Laufe der Zeit. Verbesserungspotenzial gab es aber immer noch. Vor allem die Big Wave Surfer hatten ständig mit gerissenen Leashes zu kämpfen. Schnell sprach sich herum, dass ein sogenannter Rob Kaplan in Hawaii die Leashes reparieren konnte. Und Kaplan  nutzte den Andrang, um seine eigene Leash zu entwickeln…

 

Klar, damals waren die Materialien der Leash ganz anders. Hier gibt’s einen kurzen Vergleich:

Cuff: die Beinmanschette-  damals noch mit
umständlichen Klippverschluss 😀
heute super starke Posi-Lock-Klettverschlüsse!
Rail Saver: schützt bekanntlich ja die
Verankerung des Boards vor zu starkem Zug-
den gab’s bei der ersten Leash noch gar nicht…
Swivel: verhindert, dass sich die Leash zu sehr eindreht
heute bleiben die Drehlager aus Edelstahl 100% rostfrei   
Cord: besteht zumeist aus Polyurethan-
An den Materialien wird bei Dakine laufend getüftelt,
um sie strapazierfähiger, stärker und/oder leichter
zu machen.

_____________________________

 

1979 – Dakine

Der Tüftler Kaplan nutzte seine Erfahrungen im Big Wave surfen und entwickelte seine allererste, nahezu reißfeste Leash. Die Marke Dakine wurde geschaffen. Surfer, die zu den bekanntesten Surf Hotspots in Hawaii anreisten, wurden Fans. Der enge Kontakt zu den Surfern brachte stetig neue Inspiration für Verbesserungen des Dakine Surfgear. Dakine wird zum Leader in Sachen Big Wave Surfing Equipment.

 

 

______________________________

1990er – Die Lieblings-Leash von Andy Irons

Surf-Legende Andy Irons war einer der ersten und wichtigsten Botschafter für unsere Dakine Surfleine! Mit Dakine Leash am Fuß gewann Andy Irons in den 1990ern und 2000ern zahlreiche Contests – und konnte selbst Weltmeister Kelly Slater hin und wieder die Krone stibitzen 😉

 

______________________________

 

2000er – Die Leash im Dakine Shop Härtetest

Ausgerechnet in Deutschland wurde die Dakine Surfleine zur Jahrtausendwende einem ganz besonderen „Härtetest“ unterzogen: Vor dem Dakine Shop Headquarter haben für euch die Kainui Leash unter extremen Bedingungen getestet. An Van und Auto befestigt, verwenden wir die Leash als Abschleppseil. Zuerst um das Auto zu ziehen, danach umgekehrt. Was meint ihr was passiert?
! Achtung Spoiler ! Sie hat stand gehalten! 😮

 

Vor 20 Jahren war die Produktpalette der Leashes noch klein. Mittlerweile kannst du im Dakine Shop 119+ (!) verschiedene Surfleashes kaufen. Da sollte doch für jeden Surfer die passende dabei sein 😉 Die Klassiker der Dakine Leashes sind die Pro Comp (für kleine Wellen) und die Kainui Leash (für mittlere bie hohe Wellen):

 

Dakine Pro Comp Leash

Dakine Kainui Team Leash

🌊 wave size 0-4′
maximaler Support bei minimalem Widerstand für bis zu Schulter hohen Wellen    

🌊 wave size 5-8′
Optimiertes Alltagsdesign für Wellen bis zu einigen overhead

maximaler Schutz des Boards bei kleinen Wellen

widerstandsfähig und langlebig

kompatibel mit Easy Clip für maximale Sicherheit

5mm Urethan Dura-Cord Material

5′ oder 6′ Länge

höchst stabile Qualität

komfortable Fußmanschetten mit Neopren

kompatibel mit Easy Clip für maximale Sicherheit

6.5mm Urethan Dura-Cord Material

6′, 7′ oder 8′ Länge

______________________________

 

2010er – Die John John Florence Collection

 

Die Dakine Teamrider wachsen mit einem neuen, weltbekannten Gesicht. Der Surfweltmeister JJ Florence zählt unbestritten zu den Besten der Besten. Sein individueller Surfstyle ist einzigartig und inspiriert Surfer weltweit. Natürlich freuen sich da 2016 die Fans auf John John Florence Dakine Kollektion (Surf Leashes, Surf Pads und Boardbags). Die Pro Comp und Kainui Leashes werden an Florence anspruchsvollem Surfstil angepasst: Die Leashes haben höchste Widerstandsfähigkeit , um auch double- und triple-overhead Wellen stand zu halten.

__________________________

 

2017 – Redesign mit echten Surfprofis

Technische Innovationen sind eine Sache, Design und Style die andere. 2017 wurden die Dakine Leashes sowohl technisch, als auch ästhetisch auf den allerneuesten Stand gebracht. Im Zuge eines großen Redesigns wurden alle Da Kine Surfleashes von unseren Teamridern so lange getestet, bis sie unter ALLEN Bedingungen für gut befunden wurden.

So konnten wir kleine Schwachstellen identifizieren und jede Dakine Leash gezielt optimieren.  Albee Layer, Dege O’Connell, Evan Geiselman, Zeke Lau, Koa Rothman, JJ Florence und viele mehr halfen den Dakine Produktentwicklern die Leashes genau auf ihre Anforderungen abzustimmen.

Dakine verbesserte die Swivels und gestaltete sie bruchsicherer. Die Cuffs sind jetzt leichter aber ohne ihren Grip zu verlieren. Das Material der Cords wurde angepasst. Das komplette Redesign dauerte 4 Jahre. Die Surfer pushen die Limits immer höher, Dakine ist bereit mitzuhalten.

 

 

______________________________

 

Heute, hier und jetzt – Dakines stärkste Leash am Markt

Wie versprochen stellen wir euch jetzt Dakines stärkste, dickste und stabilste Leash am Markt vor:

Peahi (Jaws) in Hawaii inspirierte Dakine dazu die Leash zu entwerfen. 7 Meter hohe Wellen erfordern höchste Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Die Technologie, die den extremen Wellenbedingungen standhält, wurde für alle Surf Leashes übernommen.

Mit Peahi werden die Grenzen der Reißfestigkeit neu gesetzt. Mit 7/16“ (11mm) Dicke und 12 ft (3,66m) Länge hält sie garantiert auch Wipeouts von den höchsten Wellen von 24+ft stand. Zugegebenermaßen, diese Wellen findet man nicht überall. Aus diesem Grund verteilte Dakine die Peahi Leash zu anfangs nur an Big Wave Surfer an den Klippen von Haiku-Pauwela, wo die höchsten Wellen der Welt zustande kommen. Jetzt endlich gibt es Peahi auch zu kaufen.

Die Features der Peahi Leash sind auf maximale Sicherheit unter ernsthaften Surfbedingungen , wie beispielsweise 7m hohe Wellen, ausgerichtet. Weltweit ist sie die erste 11mm dicke Urethan Dura-Cord Leash für maximale Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Sie besitzt zudem einen abnehmbaren 40mm Rail Saver mit doppeltem Anschluss und eine Easy Clip, schnell zu öffnende Fußschlaufe.

Also ihr Risktaker und Adrenalinjunkies da draußen, seid ihr bereit die Peahi auszuprobieren?
Mit dieser Leash seid ihr jedenfalls bestens gerüstet für die nächsten Big Wave Abenteuer!

 

 

 

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.