WIE MACHE ICH MEIN RESTUBE NACH DEM AUSLÖSEN WIEDER STARTKLAR?

Bestimmt kennst du schon unser Restube Safetytool – die sportlich-praktische Alternative zur Schwimmweste. Mit einem Gurt praktisch um die Hüfte geschnallt oder am Trapez befestigt, bietet das Restube beim Surfen, Kiten, SUP, Schwimmen und allen Aktivitäten am Wasser mehr Sicherheit. Im Notfall reicht ein kräftiger Zug am Auslöser – und schon bläst sich der Auftriebskörper mittels CO2-Patrone auf und bietet dir Schwimmhilfe.

Das Restube Safetytool ist unendlich wiederverwendbar

Je nach Version kann der Trigger 40 bis 100 Mal ausgelöst werden. Doch das richtige Einpacken nach dem Auslösen kann doch ein wenig tricky werden 🙂 Deshalb haben wir eine Kurzanleitung zusammengestellt, die anschaulich erklärt, wie du dein Restube wieder richtig in die Tasche packst:

 

Step 1: Neue Patrone besorgen

Wurde das Restube ausgelöst, muss es wieder startklar für die nächste Verwendung gemacht werden. Die original Restube Ersatzpatrone kannst du im dakine Shop bequem online nachbestellen.Nur sie ist 100 % qualitätsgeprüft, seewasserfest, rostfrei und die Auslösekraft ist an den RESTUBE-Auslöser angepasst! Verwende also bitte keine handelsüblichen, vergleichbaren CO2-Patronen.

 

Step 2: CO2-Patrone wechseln

  • Verschmutzungen (z.B. Sand) musst du zuerst entfernen
  • Schwarze Neopren-Schutzhülle von der CO2-Patrone entfernen
  • Leere CO2-Patrone herausschrauben und im Restmüll entsorgen. Du erkennst eine leere Patrone daran, dass sie ein Loch in ihrer Einstechkappe hat.
  • Auslöser-Hebel einklappen, um die neue CO2-Patrone nicht anzustechen
  • Neuen grünen Sicherungsclip auf die rot markierte Vertiefung auf dem Auslösemechanismus stecken. Wichtige Info: Der grüne Clip ist nur dazu da, dir bewusst zu machen, dass du den Auslöser-Hebel vor dem einschrauben eingeklappt hast. Wenn kein Clip vorhanden ist oder du nicht willst, dass dieser beim Auslösen in das Wasser fällt, funktioniert dein Restube auch ohne ihn ganz normal. Gerade wenn du häufig auslöst und die Umwelt schützen willst, macht das Sinn.
  • Neue original RESTUBE-CO2 Patrone fest und bis zum Anschlag in den Auslösemechanismus eindrehen
  • Neopren-Schutzhülle auf die CO2-Patrone schieben

 

Step 3: Die Boje komplett entleeren

Spitze oder scharfe Gegenstände können das Ventil beschädigen! Die Boje lässt sich nur korrekt falten, wenn sich kein Gas mehr darin befindet.

  • Die Kappe des Mundventils öffnen
  • Die Kappe mit der Rückseite in das Mundventil stecken, um das Gas aus der Boje abzulassen
  • Das Gas durch Zusammenfalten oder Aufrollen der Boje vollständig entfernen
  • Deckel des Mundventils schließen.

 

Step 4: Die Boje zusammenfalten

Längsfaltung

  • Die Boje so ausbreiten, dass sich der Auslösemechanismus links oben befindet.
  • Den unteren Teil der Boje entlang der gestrichelten horizontalen Linie nach oben einklappen
  • Den eingeklappten Teil der Boje unter die CO2-Patrone falten, sodass das Mundventil nach links zeigt

Zick-Zack-Faltung

  • Die Boje so drehen, dass der Auslösemechanismus nach oben zeigt
  • Das untere Ende der Boje an der ersten aufgedruckten durchgezogenen Linie nach hinten umklappen
  • Hinweis: Schriftzug „Oben/Top/Haute“ muss zu sehen sein.
  • Die nächste Faltung entlang der gestrichelten Linie nach vorne umklappen
  • Bis zum Auslöser gleich verfahren
  • Die Boje ist korrekt gefaltet, wenn die CO2-Patrone außen liegt
  • Hierfür muss die letzte Faltung nach hinten erfolgt sein

 

Step 5: Mit der Sicherungsleine umwickeln

Die zusammengefaltete Boje fest in einer Hand halten
Mit der freien Hand die Sicherungsleine genau einmal um die Boje und das hintere Ende der CO2-Patrone wickeln
Hinweis: Die restliche Sicherungsleine nicht weiter um die Boje wickeln, sondern später hinter der CO2-Patrone in der Tasche verstauen.

 

Step 6: Die gefaltete Boje in die Tasche packen

  • Die Sicherungsleine mit dem weißen Klett zusammenkletten
  • Die gefaltete Boje so in der Tasche positionieren, dass die Mutter auf dem Auslösemechanismus auf das Etikett mit dem Muttersymbol gerichtet ist >>> Die Auslöser-Schnur muss aus der Tasche heraushängen
  • Packlasche vor Boje packen und an Naht ausrichten
  • Den Rest der Sicherungsleine in der Tasche neben der Patrone verstauen. >>>Sicherungsleine nicht in dem Schlüsselfach in der Klappe der Tasche verstauen!
  • Dreieckiges Klett an der Auslöser-Leine mit dreieckigem Klett an der Klappe verbinden
  • Klappe der Tasche schließen
  • Hinweis für Restube sport: Restube sport hat einen Splintverschluss! Zum Schließen musst du den Splint an der Auslöse-Schnur abwechselnd durch die vorderen und hinteren Laschen führen.

FAQs – Hilfe im Problemfall

Hier noch eine Liste von möglichen Problemen und wie du sie rasch lösen kannst!

PROBLEM URSACHE LÖSUNG
Boje kann nicht in die Tasche gepackt werden Boje ist nicht komplett entleert Boje komplett entleeren
Klett lässt sich nicht schließen – Boje ist falsch gefaltet
– Boje ist falsch in der Tasche positioniert
Mutter am Auslöser muss auf Etikett mit Mutter-Symbol zeigen
CO2-Patrone lässt sich nicht oder nur schwer einschrauben – Auslöser-Hebel wurde vor dem Eindrehen der CO2-Patrone nicht verschlossen
– Schmutz am Gewinde oder im Auslösemechanismus
Reinigen des Auslösemechanismus
RESTUBE verrutscht auf Hüftgurt – Hüftgurt falsch nicht korrekt in die Gurtführung der Tasche geführt
– Klett 5d und Klett 5e nicht verbunden
– Hüftgurt nicht fest genug angezogen
– Hüftgurt korrekt einfädeln und Tasche positionieren
– Hüftgurt fest anziehen
Auslöser ist nicht / nur schwer zu erreichen – Auslöser wurde mit in Tasche verpackt
– Falsche Position und Orientierung der Tasche am Körper
– Auslöser muss aus Tasche schauen
– Korrekte Position und Orientierung der Tasche am Körper beachten: Auslöser muss erreichbar sein!

 

 

Keep Safe – Euer Dakine Shop Team

Stay Connected
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

MM

... Michaela ist gerne auf Reisen und hat unter anderem über 1 Jahr in Costa Rica gelebt. Seit 2016 ist sie bei Dakine Shop im Social Media bereich tätig und als echte Münchnerin nach Feierabend natürlich an der Isar zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.