How to: Wellenhöhe beim Surfen messen

Wie misst man eigentlich die Wellenhöhe beim Surfen ? Gab es da nicht auch so etwas wie lokale Unterschiede von Region zu Region ? Wir klären euch auf damit es nicht mehr zu Missverständnissen kommt.

Dakine-Shop-Surfboard-kaufen-12

Es gibt also 2 Methoden: die Bascom-Methode und die Hawaiian Skala.

Die von Willard Newell Bascom entwickelte Bascom-Methode wird allgemein als einfach, fair und rational angesehen. Allerdings gilt diese doch die meiste Zeit als eine Überschätzung. Man steht am Strand mit auf Wellenkamm und Horizont ausgerichteten Augen und er oder sie misst dann die Welle von diesem Punkt bis zum durchschnittlichen Meeresspiegel. Diese Methode ist bis heute vor Allem in Kalifornien sehr beliebt und wird immer noch praktiziert.

Wie so oft sahen die Hawaiianer die Dinge allerdings anders. Sie waren dafür bekannt, ihre Wellen von hinten zu messen und die ermittelte Höhe der Wellen, auf denen sie gefahren waren, effektiv zu halbieren. Die Methode der Kalifornier, so dachten sie, war voller übertriebener Tapferkeit. Als das Big Wave Surfen die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zog, eroberte die Hawaiian Wave Scale die Fans. Es war wirklich cool, die Größe einer Welle zu unterschätzen und wurde ein richtiger Trend. Man gab also nichtmehr mit der Höhe der Welle an, sondern wurde es cooler je kleiner diese war. Die Hawaiian Wave Scale hat aber einige Nachteile. Es ist schwierig, kleine Wellen zu messen. kann nicht vom Strand aus bestätigt werden; basiert auf emotionalen Variablen wie Mut; Es misst nicht das gesamte Face der Welle, in dem Surfer surfen, und es gilt nicht für Wellen, die groß und schwer sind, aber keine große Backside haben, wie zum Beipiel Teahupoo in Tahiti.

Es gibt also einen dritten Weg, einen Ansatz fürs kompetitive Surfen. Dieser faire und ausgewogene Ansatz basiert auf dem Bereich, der tatsächlich von einem Surfer gesurft wird. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Bottom-Turn der niedrigste Punkt auf der Wellenfläche ist, würde die Surfable Wave Face-Hypothese 2/3 der Bascom-Methode als den Bereich betrachten, in dem Surfer ihre Lines und Moves von der Lip bis fast zum Meeresspiegel zeichnen. Fazit: Eine mit der Bascom-Methode gemessene Zwei-Meter-Welle (6,5 Fuß) würde einer Ein-Meter-Welle auf der Hawaii-Skala (3,2 Fuß) entsprechen. und eine 1,3-Meter-Welle (4,2 Fuß) unter Verwendung des Surfable Wave Face-Messsystems. Die logische Anwendung der Surfable Wave Face-Methode bringt also das Beste aus den „unterschätzten“ und „überschätzten“ Modellen in ein ausgewogenes, global akzeptiertes Wellenmesssystem für wettbewerbsfähiges Surfen. Da Surfen nun ja olympisch wird ist das faire Messen von Wellenhöhen eben auch wieder ein Thema geworden.

Dakine-Shop-Surfboard-kaufen-11

Ob ihr also übertreibt oder untertreibt ist eigentlich egal, hauptsache Ihr bleibt stoked bei der ganzen Sache !

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Janik E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.