Nicht nur zum Shredden: Top 5 alternative Abenteuer mit der Tirol Card

Jedes Jahr die gleiche Frage: Lohnt sich die Tirol Card oder lohnt sie sich nicht? Und dann haben wir sie doch wieder. Über 90 Tiroler Skigebiete kann man mit dem Saisonskipass entdecken. Aber ist Shredden wirklich das einzige was man mit der Tirol Card machen kann oder gibt es auch alternative Erlebnisse wenn man zum Beispiel wie im Moment an akutem Schneemangel erkrankt ist.

1. Skyglider am Achensee

Wieder kein Schnee und keinen Bock auf Pisten-Action. Für alle die mehr Adrenalin suchen finden den Push definitiv in Rofan am Achensee. Der Skyglider katapultiert euch auf 2000 Meter, von wo aus Ihr übrigens eine hervorragende Aussicht auf den Achensee habt, und dann geht es mit Vollgas wieder bergab. Mit 11,50€ pro Fahrt sprengt ihr dazu auch nicht unbedingt direkt euren Geldbeutel.

2. „Backstage“ in Serfaus-Fiss-Ladis

Wie läuft das eigentlich alles so ab hinter den Kulissen in einem Skigebiet mmit 214 Pistenkilometern? Dieser Frage könnt ihr immer Donnerstags in einer Führung durch das Skigebiet auf den Grund gehen. Wie wird Schnee gemacht? Wie kommen die Nahrungsmittel auf den Berg? Die Experten freuen sich auf eure Fragen.

3. Videoanalyse am Wilden Kaiser

Videoanalysen spielen mittlerweile nichtmehr nur im Race Bereich sondern auch im Freestyle und Freeridezirkus eine große bedeutende Rolle. wolltet ihr auch schon immer mal euren eigenen Skifim haben? Am Wilden Kaiser habt ihr die Chance auf 3 verschiedenen Strecken eure wahren Skills zu checken. Nachdem ihr die Strecke heruntergesaust seid könnt ihr euch den Film direkt vor Ort ansehen und ihn sogar mit Hilfe der Skiline-App downloaden und dann mit eurem Squad teilen.

4. Nachtrodeln in Nauders

Gleich 2 Bahnen mit insgesamt 8 Kilometern gibt es in Nauders, somit eine der längsten Strecken in Tirol. Die Gondel bringt euch auf knapp 2200 Höhenmeter, den Rest… ihr wisst schon. Immer Donnerstags könnt ihr dort sogar bis 23.30 Uhr rodeln. Unser Hüttentipp: Die Lärchenalm !

5. Oberschenkelbrennen inkludiert

Tulfes? Nie gehört? Schade eigentlich. Südwestlich von Innsbruck liegt das kleine Wunder, welches nicht besonders viele Leute auf dem Fahrplan haben. Hier gibt es eine der längsten Pisten Tirols: 15 Kilometer geht es bis ins Tal. Unser Tipp: Der herrliche Ausblick auf die Nordkette ist absolut einzigartig!

Sucht ihr noch passendes Equipment für Berg und Tal? Dann schaut doch mal bei Dakine vorbei und checkt unser Sport– und Lifestyle Sortiment aus!

So far so good, pray for snow,

Euer Dakine Shop Team,

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

 

 

Janik E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.