Nate57

„Auf der Jagd“ ist der Titel des neuen Mixtapes vom charmanten jungen Mann aus St. Pauli. Rattos Locos das Label, Blacky White der Bruder und Label-Gründer. Und selten sind sich die deutschen HipHop Größen so einig, wenn es um Nachwuchstalente aus der Heimat geht. Nates Fanbase reicht von Kool Savac zu Samy Deluxe. Sido, Farid Bang, Jan Delay, Fler, Money Marc, Kaas und Morlock Dilemma: Alle stehen sie hinter ihm und loben seine Eigenständigkeit, seine spürbare HipHop Liebe, den linken St. Pauli Charme, aber vor allem seine Ehrlichkeit: eine neue Ära in Sachen Straßenrap, den einen spricht er aus der Seele, die anderen klärt er auf. Hier wird nicht glorifiziert, hier wird Realität verarbeitet.

 

Nate57-ADJ_01

Nate57-ADJ_01

Während für Nates Debütalbum Bruder Blacky White für die Beats verantwortlich war, rappt er nun in üblicher Mixtape-Manier auf Beats von Künstlern wie Birdman, Das EFX und NTM und bekennt sich damit auch zu seinen 90er Jahre HipHop Einflüssen.

 

Doch auch die anderen Namen der Rattos Locos Familie sollte man sich merken: Reeperbahn Kareem, BOZ, Babacan und Telly Tellz. Letzterer, bester Freund und häufige Stage-Begleitung von Nate57, veröffentlicht demnächst einige Freetracks, die auf der Rattos Locos Seite zum kostenlosen Download bereitstehen werden. Die übrigen basteln an ihren Debütalben und auch der obligatorische Labelsampler ist in Planung. Also alles nur der Anfang.

„Hamburg ist wieder da, aus einer anderen Perspektive!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.