Rock the Ramp @ HanseSail 2011


Warning: Use of undefined constant xlanguage_current_language_code - assumed 'xlanguage_current_language_code' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/24/d19975964/htdocs/domains/dakine-world/wp-content/plugins/flickr-mini-gallery/flickr_mini_gallery.php on line 90

Regelmäßig im August lockt ein besonderes Event bis zu über eine Millionen Besucher in den Rostocker Stadthafen. Die Hanse Sail ist ein maritimes Ereignis der besonderen Art, bei dem sich zahlreiche historische Hansekoggen und Großsegler, wie die in letzter Zeit nicht immer nur durch positive Schlagzeilen bekannte Gorch Fock, die Ehre geben. Während viele der alten Koggen und Segelschiffe zu einer Mitfahrt einladen, gibt es für die Besucher aber noch zahlreiche weitere Highlights.

Auf den großen Bühnen sorgten verschiedenste Künstler für ein buntes Abendprogramm, welches die feierfreudigen Rostocker noch bis spät in die Nacht begleitete. In diesem Jahr waren unter anderem dabei die Band Juli, Right Sai Fred, Frida Gold oder BOSSE.

Eines der absoluten Highlights dieses Jahr für alle Funsportbegeisterten war der bereits zum dritten Mal stattfindende  „Rock The Ramp Contest“ im Rostocker Stadthafen. Ganz gleich, ob mit Skateboard, BMX oder Inlineskates: Mit waghalsigen und spektakulären Sprüngen von einer vier Meter hohen Rampe in die Warnow boten die Fahrer dem Publikum im Stadthafen bei chilliger Atmosphäre beste Unterhaltung. Gerockt wurde die Rampe was das Zeug hielt, dabei spielte es gar keine Rolle, mit welchem Gefährt es die Rampe hinunter ging. Das Besondere bei diesem Event ist: Mitmachen kann jeder der Lust hat und mutig genug ist, sich die Rampe hinunterzuwagen.

 

Garantiert heißt das Motto der Hanse Sail auch im nächsten Jahr wieder „Rock the Ramp“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.