Dakine Team Windsurfer Philip Köster wird Weltmeister!!

http://www.youtube-nocookie.com/watch?v=XRO8gFlzglI

Der Weltcup im Windsurfen ist noch nicht einmal zu Ende, aber schon steht fest: Dakine Teamfahrer Philip Köster ist Weltmeister im Windsurfen.

35 Jahre ist es her, dass Karl-Heinz Stickl den Weltmeistertitel für Deutschland holte, jetzt tritt der erst 17 Jahre alte Philip Köster in dessen Fußstapfen. Schon im Halbfinale ließ der gebürtige Hamburger seinen spanischen Konkurrenten Victor Fernandez Lopez in dem Mann-gegen-Mann Contest so weit hinter sich, dass er nicht mehr einzuholen war. Auch der Ranglisten-Dritte Ricardo Campello aus Brasilien hatte beim Finale im dänischen Kitmöller keine Chance gegen den jungen deutschen. Der letzte Wettkampf der PWA (Professional Windsurfer’s Assocciation) World Tour steht erst noch an, aber Philip liegt Punktemäßig schon so weit vor seinen Konkurrenten, dass er sich des WM-Pokals bereits sicher sein kann.

Philips Eltern, selbst begeisterte Windsurfer, sind 1980 vom kalten Hamburg ins sonnige Gran Canaria ausgewandert, um dort eine Surfschule zu eröffnen. Mit 8 Jahren steht ihr Sohn dann zum ersten Mal auf einem Surfbrett, und seitdem macht er kaum etwas anderes. Wenn er morgens aufsteht, geht der Blondschopf noch vor dem Frühstück erst mal raus aufs Wasser. Jetzt, wo er die Realschule abgeschlossen hat, ist er praktisch nur noch beim Surfen, Foto-Shootings oder Equipment-Testen anzutreffen. Als großes Vorbild dient dem Ausnahmetalent der Kalifornier Robby Naish, der schon mit 13 Jahren den ersten seiner ingesamt 24 WM-Titel gewonnen hatte. Der von der Kultmarke Dakine gesponserte Philip Köster ist auf dem besten Weg, seinem Idol den Rang abzulaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.