Russendisko

Matthias Schweighöfer auf Hochtouren! Wer zählt nicht seinen Namen auf, wenn er über Kinofilme redet? Da gibt es wohl besonders in der letzten Zeit keinen mehr, der nicht auch ihn nennt. Schlag auf Schlag werden Kinohighlights mit dem jungen, deutschen und sehr erfolgreichen Schauspieler in der Hauptrolle produziert wie z.B Friendship, What a man und Rubbeldiekatz. Schon bald können wir uns wieder über eine neue Komödie freuen: Russendisko.

Dies ist keine neu erfundene Geschichte, sondern basiert auf dem ersten Buchband „Russendisko“ des russischen und in Berlin lebenden Autors Wladimir Kaminer. Hierin schildert er in 50 witzigen und genau beobachteten Geschichten, wie sich ein junger Russe in Deutschlands Nachwendezeit  in der Hauptstadt Berlin zurechtfindet. Dabei beschreibt er nicht nur die Situation anderer, sondern auch die eigene. Auch in den Zeitungen „FAZ“ bis „TAZ“ stapeln sich diverse Kurzgeschichten des bald 45-Jährigen, über die Suche nach dem Glück in Berlin.

In dem am 29. März erscheinenden Kinofilm spielt ebenfalls der Autor eine Nebenrolle. Doch seine eigene Rolle als Wladimir Kaminer übernimmt der wohlbekannte Matthias Schweighöfer. Alles spielt sich im Sommer 1990 ab, in dem die drei jungen Russen Wladimir, Mischa (Friedrich Mücke) und Andrej (Christian Friedel) die Chance ergreifen, um in der bestehenden Umbruchphase in Osteuropa nach Deutschland auszuwandern. Schon auf der Fahrt nach Ostberlin malen sie sich ihr neues Leben aus. Jeder hat schon einen konkreten Traum bis auf Wladimir: Andrej möchte schnell viel Geld verdienen und reich werden und Mischa möchte Musiker werden und so Karriere machen. Inspiriert durch die wunderschöne Olga (Peri Baumeister), fängt auch Wladimir bald an, seinen Traum zu leben.

 

http://www.youtube-nocookie.com/watch?v=YIpptioIrJA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.