In jedem von uns steckt ein Held

480.000 Menschen in Deutschland haben eine geistige Behinderung. Bei den Special Olympics sind sie Helden! Dieses Jahr finden die Wettkämpfe vom 20.-26. Mai in München statt und die Vorbereitungen dafür sind im vollen Gange.

Wissen zum Angeben
Gegründet wurde die weltweit größte, vom IOC offiziell anerkannte internationale Sportbewegung von Eunice Kennedy-Shriver, der Schwester von J. F. Kennedy. Seit 1968 bieten die Special Olympics geistig oder mehrfach behinderten Menschen eine Plattform sich sportlich zu messen. Heute ist Special Olympics mit mehr als 3,1 Millionen Athleten und Athletinnen in 175 Ländern vertreten.

Frei und willig?
Um jeden eine Chance zu bieten, ein Held zu sein, gibt es eine Vielzahl von Volunteers ab 16 Jahren, die ehrenamtlich das Projekt unterstützen. Dafür werden diese extra geschult, bekommen einsprechende Ausstattung und werden von der Schulde freigestellt. All dieser Aufwand lohnt sich, wenn man in die glücklichen Gesichter der Athleten blickt: Kinder und Jugendliche, die oft mit Ausgrenzung und anderen Widrigkeiten zu kämpfen haben, sind fröhlich wie nie, lachen und sind einfach nur glücklich. Hier sind sie Helden!

Become a Fan
Anmeldeschluss für das Volunteer-Programm verpasst? Macht nichts! Entweder man nimmt einfach nur als Zuschauer bei den unterschiedlichen Wettkämpfen teil oder im Rahmen des Fan-Projektes. Ob im Kostüm, mit Bannern oder einstudierten Fangesängen: die Fans haben bei den Special Olympics die Aufgabe, für die ganze besondere Wettkampfstimmung zu sorgen und so nicht nur ihre Favoriten zu unterstützen. Wer also nicht nur dabei sein will, sondern auch aktiv teilhaben möchte, der kann dies mi Zuges des Fan-Projektes unabhängig vom Alter machen.

Hier geht’s weiter
Wessen Interesse jetzt geweckt wurde oder wer einfach nur neugierig ist, der kann sich hier informieren: www.specialolympics.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.