Steven van Broeckhoven rotiert sich beim Tow-In an die Spitze

Nach dem großen Finale der Chiemsee Tow-In Europa-Meisterschaften gestern abend am Neusiedler See steht fest: Der neue Europameister kommt aus Belgien und heißt Steven van Broeckhoven. Bei einem Kopf-an-Kopf Rennen setzte sich van Broeckhoven gegen den Sieger des Freestyle Contests von Sonntag, Gollito Estredo durch.

Drei Abende lang traten die besten Windsurfer der Welt bei den Tow-In Meisterschaften gegeneinander an. Dabei lässt sich der Rider von einem Jetski ziehen, bis er genügend Geschwindigkeit erreicht hat, um den bestmöglichen Move zu machen. Eine gute Punktzahl verleiht die strenge Jury allerdings nur, wenn der Move vollständig ausgeführt und gestanden wird. Bei entsprechenden Windverhältnissen wird das noch erschwert, zumal das Tow-In Surfen nur üben kann, wer einen Jetski-Besitzer kennt.

Nach den ersten drei Tagen qualifizierten sich schließlich die besten 10 Rider für das Finale am gestrigen Montag. Jeder Rider hatte 2 Versuche, seine besten Moves zu zeigen. Nach dem ersten Durchgang traten bereits Gollito Estredo, der sich gerade erst von einem gebrochenen Handgelenk erholt hatte, sowie Steven van Broeckhoven als Favoriten hervor. Am Ende überholte der Belgier den Venezulaner nur knapp mit einer spektakulären dreifachen Rotation. Den dritten Platz holte sich der Niederländer Kiri Thode.

Aufgrund schlechter Windverhältnisse musste der Freestyle Contest gestern schon nach der ersten Hälfte der ersten Runde abgebrochen werden. Heute, am letzten Tag des Surf Worldcups hoffen die Rider noch einmal auf guten Wind, denn sonst werden die Ergebnisse der ersten Runde am Sonntag beibehalten. Gollito Estredo dürfte sich freuen, denn momentan liegt er vorn. Heute reisen die ersten Kiter in Podersdorf an, denn ab morgen startet die MINI Kitesurf Tour Europe!

Die restliche Wertung der Tow-In Europameisterschaften im Überblick:

4. Björn Saragoza (NL)
5. Elton (Taty) Frans (NL)
6. Max Matissek (AUT)
7. Nicolas Akgazcyian (FR)
8. Dieter Van der Eyken (NL)
9. Maarten van Ochten (NL)
10. Julien Mas (FR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.