Dakine Freeride Festival geht in die dritte Runde

Nachdem die ersten beiden Ausgaben des Dakine Freeride Festivals riesen Erfolge waren, bereitet sich das Biker-Paradies Saalbach-Hinterglemm jetzt auf die dritte Runde vor. Vom 6. bis 8. Juli werden Mountainbike und Freeride-Fans wieder voll auf ihre Kosten kommen. Downhill-Rennen, Big Air-Contests und nicht zuletzt ein Festival mit großer Bike-Expo stehen auf dem Programm. Und das ist geboten:

 

Big – 5 – Bike Challenge
5000 Höhenmeter pures Freeride Vergnügen! Klingt nach kräfteraubendem Bergauf-Pedalieren? Falsch, denn fünf Seilbahnen bringen die Teilnehmer bequem nach oben, um Kräfte für die Downhill-Abfahrt zu sparen. Jeder kann mitmachen, denn die Tour kann je nach Laune und Kondition, an einem oder drei Tagen bewältigt werden. Damit niemand schummeln kann, wird mittles Keycard an 12 Checkpoints „eingecheckt“. Zusätzlich wird beim Einchecken eine Kamera ausgelöst, damit die Rider ihre Tour auf Fotos festhalten und zu Hause damit angeben können.

Maxxis Dual Eliminator
Hier stehen sich die Teilnehmer im Duell gegenüber! Der 200m lange Parcours verlangt von den Freeridern einiges an Können und Mut, und nur die 32 besten Jungs und die 16 besten Mädels schaffen es ins Finale.

Scott Gang Battle
Der Höhepunkt des Freeride Festivals! Bei dem Massendownhill-Rennen kann jeder mitmachen, der ein taugliches Bike, Protektoren, einen Integralhelm und die gehörige Menge an Mut hat. Bei einer Streckenlänge von 8,1 km, einem Höhenunterschied von 1.000 Höhenmetern und bis zu 1.000 Startern ist hier Action garantiert! Für die Juniors gibt es dieses Jahr erstmalig eine Scott Gang Battle für 16 bis 17 jährige Freerider.

Dakine Airstrike
Der Contest mit hochklassigem Starterfeld ist gleichzeitig Tourstop der Freeride MTB World Tour und verspricht damit absolutes Weltklasse-Niveau. Kursdesigner Joschua Forstreuter lässt die Rider von einem 20m hohen Hoteldach aus starten. Weiter führt die Strecke mit einem Jump auf das Dach eines weiteren, dafür zweckentfremdeten, Hauses. Anschließend über einen Wallride, es folgen weitere Kicker-Sprünge ins Bachbett und im Step-Up geht es wieder hinaus auf die andere Seite. Eines ist schon mal zu verraten: Schwerkraft ist beim Dakine Airstrike ein Fremdwort…

Rose Speedwheelie Contest
Ein Bike auf zwei Rädern fahren kann ja jeder. Deswegen geht es beim Speedwheelie Contest powered by Rose darum, eine 150m lange Strecke auf dem Hinterrad zu bewältigen. Um seine Skills vor dem Rennen zu perfektionieren, erteilt der König unter den Wheelie Fahrern höchstpersönlich – Bobby Root – imVorfeld Workshops für die perfekte Balance auf einem Rad.

YT Best Trick Award
Ein Backflip lässt sich doch leichter üben, wenn nicht Beton die Landezone bestimmt. Deswegen haben alle, Amature wie Profis, beim YT Best Trick Award die Möglichkeit, ihre Stunts zu trainieren. Gelandet wird auf einem gigantischen Luftkissen, das den Tricksern jede Angst vor Bruchlandungen nimmt. Die besten Jumps qualifizieren sich für das Finale.

Kids Freeride Challenge
Hier ist erwachsene Vorsicht verboten! Der eigens errichtete Testparcours für die Kids Freeride Challenge ermöglicht es dem Freeride-Nachwuchs, sich gegen Gleichaltrige zu messen und die eigenen Skills zu erweitern. Teilnehmer im Alter von 6-14 Jahren können hier in verschiedenen Wettkämpfen zeigen, was in ihnen steckt und sich an zahlreichen Hindernissen, Tricks und Drops ausprobieren.

Um angemessen auf dem Dakine Freeride Festival zu erscheinen, könnt ihr euch im Dakine Shop mit Bike Rucksäcken, -shirts und -hosen, sowie jeder Menge weiterer Bikesachen ausstatten!

Hier ein paar Videos vom letzten Dakine Freeride Festival:

http://www.youtube-nocookie.com/watch?feature=player_embedded&v=zKWCtyjuV4M

http://www.youtube-nocookie.com/watch?v=89nltPdVf4I&feature=plcp

http://www.youtube-nocookie.com/watch?v=kdk6c8e6HhE&feature=plcp

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.