Red Bull X-Fighters 2012 in München

Am 11. August werden in München die Hotelbetten ausgebucht sein, denn erstmalig seit ihrem 11-jährigen Bestehen gastiert die Red Bull X-Fighters World Tour im Olympiastadion der bayerischen Hauptstadt. Bei den Red Bull X-Fighters handelt es sich um einen der wichtigsten, anspruchsvollsten Wettkämpfe des Freestyle Motocross, und nur die weltbesten Fahrer dürfen sich dort unter ihresgleichen messen.

Gegründet wurde das Event von Red Bull im Jahr 2001. Der erste Austragungsort war die Stierkampfarena in Valencia, traditionell finden auch heute noch die meisten Wettkämpfe der Red Bull X-Fighters in Stierkampfarenen statt. 2008 hielt das Motocross-Event erstmals Einzug in Deutschland, und in diesem Jahr darf sich München Gastgeber des fünften und vorletzten Stopss der Tour nennen. 40.000 Fans werden erwartet, die sich die Motorrad-Action nicht entgehen lassen wollen und die spektakulären Tricks der Teilnehmer hautnah miterleben werden. Die Zuschauer dürfen sich auf sportliche Höchstleistungen freuen. Auf den 2.90m hohen Rampen werden die Motorradfahrer bis zu 30m weit und 15m hoch springen, und dabei fulminante Moves vollbringen, die vielversprechende Namen tragen wie Superman, Dead Body Flip oder Tsunami. Dabei werden Handstände auf den Lenkern der Maschinen veranstaltet, doppelte Saltos gedreht oder allerlei andere Verrücktheiten in schwindelerregenden Höhen und im freien Flug gezeigt.

 

Jeder der Fahrer hat dabei nur 90 Sekunden Zeit, um Kampfrichtern und Publikum seine besten Tricks vorzuführen. Dabei wird nach fünf Kategorien bewertet: Variety, Challenge and Execution, Style, Use of Course,  und Show and Spectator Reaction. Die 12 besten Freeride Motocrosser der Welt werden in München gegeneinander antreten, darunter Titelverteidiger Dany Torres aus Spanien und Youngster Levi Sherwood aus Neuseeland. Wer das Rennen machen wird? Schaut es auch am besten selbst an, Tickets gibt es hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.