Feel the Vibes auf dem Chiemsee Reggae Summer 2012!

Am vergangenen Wochenende (24.8.-26.8.2012) traf sich zum 18. Mal die Crème de la Crème der internationalen Reggae-, Dancehall- und HipHop-Szene auf dem Chiemsee Reggae Summer 2012 in Übersee. Der Dakine Shop war für Euch live dabei, um Euch vom grandiosen Wochenende zu berichten!

Diesmal war vom Wetter natürlich wieder alles dabei: Sonne, Regen, Blitz und Donner und der alljährlich daraus resultierende Matsch durfte natürlich nicht fehlen! Am Donnerstag Abend mussten sogar ca. 600 Festival-Besucher aufgrund eines Unwetters evakuiert und in einer nahe gelegenen Reithalle untergebracht werden. Die Stimmung war aber trotzdem ungetrübt und es wurde gefeiert, gechillt, getanzt und Schlammschlachten gemacht.

Die Bands legten sich mächtig in’s Zeug, um die Menge trotz teilweise kühlerer Temperaturen zum Kochen zu bringen. Unsere Favoriten waren die Jungs von Jamaram, die vor dem Festival einen Aufruf auf Youtube starteten, dass jeder Besucher irgendetwas Gelbes dabei haben sollte. Viele Fans folgten diesem Aufruf und trugen zur optischen Verschönerung des Festivalgeländes bei. Wir konnten drei Mitglieder der Band sogar für ein kurzes Interview gewinnen, das in Kürze hier auf der Dakine-World zur Verfügung stehen wird.

Des Weiteren begeisterten auf zwei Bühnen verteilt weitere Musiker wie Anthony B, der „King of Dancehall“ Beenie Man, Gentleman, Samy Deluxe, Sean Paul, „Mister Bombastic“ Shaggy, die heiß begehrten Jungs von LaBrassBanda, die 2012 exklusiv auf dem CRS ihr einziges Konzert in Bayern gaben und viele viele mehr. Im Partyzelt legten DJ’s fette Beats und Partysound bis in die frühen Morgenstunden auf. An den Open Decks traten Rapper zum Battle an und Soundsystems sowie weitere Bands spielten heißen Dancehall und chilligen Reggae. Also für jeden was dabei!

Unser Tipp für’s nächste Jahr: Euren Grill könnt ihr zu Hause lassen! Auf dem Gelände gibt es einen Grillplatz mit mehreren Feuerstellen und einem Kiosk, der Grillfleisch und vegetarische Grillspezialitäten anbietet. Wer nicht so gerne mit seinem Zelt im Matsch versinkt, der kann sich vorab kostenlos beim „Grüner Wohnen“ anmelden. Das ist ein abgetrennter Zeltplatz, auf dem man sich zwar etwas ruhiger verhalten sollte, dafür hat man aber ausreichend Platz und es ist sauberer.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.