Red Bull Bomb the Line Vernissage

© Lars Homann

© Lars Homann

Red Bull Bomb the Line Vernissage…Verni-what? Vernissage, das ist die Eröffnung einer Kunstausstellung. Ihr fragt euch nun vielleicht was Red Bull eigentlich mit Kunst zu tun hat. Eigentlich ganz einfach, Red Bull sponsort spektakuläre Sportevents, ein Profi-Fotograf hält das Ganze auf Bildern fest und heraus kommt Fotokunst. Wie ihr wisst, unterstützt Red Bull  auch viele junge Talente, nicht nur die Sportler selbst, sondern auch alle, die im Sportbereich tätig sind.

So hat der Energy-Drink Hersteller dieses Jahr einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem sich talentierte Nachwuchsfotografen der Skaterszene bewerben konnten. Die besten Einsendungen wurden in einem Facebook-Voting in Zusammenarbeit mit dem Monster Skateboard Magazine auf letzlich zehn Finalisten minimiert. Diese durften dann an einem Workshop des berühmten Skateboardfotografen Adam Sello teilnehmen, um ihrer Technik den letzten Schliff zu geben und Tricks und Kniffe zu lernen. Beim anschließenden Skatecontest am 7. Juli am weltberühmten „Baustellen“ Spot am Kulturforum in Berlin konnten die Youngster dann ihr Talent live unter Beweis stellen.

Was dabei herauskam, kann man am 24. Oktober bei der Red Bull Bomb the Line Vernissage im Kulturforum Berlin bestaunen. Der Eintritt ist am Eröffnungsabend natürlich frei und das Publikum darf sich auf einen Live-DJ, sowie die Premiere der Red Bull Bomb the Line Doku von Torsten Frank freuen. Wer die Vernissage verpasst, kann sich noch einen Monat lang die Ausstellung „Baustelle Plaza vs. Kulturforum Berlin“ mit den 30 Gewinner-Fotos ansehen.

Wer selbst gerne fotografiert und noch die passende Tasche für seine Ausrüstung sucht, kann übrigens mal beim Dakine-Shop vorbeischauen, dort gibt es viele Bags speziell für deine Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.