Upcoming: Surf Worldcup in Podersdorf am Neusiedler See

Ihr habt zwischen 25. April und 5. Mai noch ein bisschen Zeit? Dann könntet ihr Podersdorf am Neusiedler See (AUT) einen kleinen Besuch abstatten und euch den Surf Worldcup ansehen. Dort geht es heiß her, denn die besten Surfsportler der Welt kämpfen um Titel in den Kategorien Freestyle Windsurfen, Kitesurfen  im Teamcontest und dem spektakulären Tow-In. Daneben gibt es für alle Besucher ein Rahmenprogramm der Extraklasse. Neben diversen Parties wie der Surf Worldcup Opening Party, dem Bacardi Oakheart Beach Bash oder dem Zipfer Seaside Festival, gibt es auch noch jede Menge Action wie Stand Up Paddling, Lasertag oder Airtrack zum Ausprobieren.

Beim PWA (Professional Windsurf Association) Freestyle Worldcup kann sich jeder Rider sein Programm als eine Art „Choreografie“ selbständig zusammenstellen. In Heats (Zeiträumen), in denen Kampfrichter die besten Aktionen auf dem Wasser mit Punkten bewerten, treten in der Regel 2-4 Fahrer im K.O.-System gegeneinander an. Geachtet wird sehr auf den Style und die Gesamtperformance. Bei der Chiemsee Tow-In Europameisterschaft geht es auch ganz schön actionreich zu. Denn dort werden die Teilnehmer von einem Jetski an einem Seil gezogen und nutzen die beim Loslassen entstandene Geschwindigkeit, um ihre spektakulären Tricks zu zeigen. Als größte Favoriten gelten der Vorjahressieger Steven Van Broeckhoven (BEL) und Max Matissek (AUT). Last but not least, treten die Kiteboarder im Team Contest an. Dieser verspricht Action ohne Ende, wenn die Teams gegeneinander antreten und sich in hohen Sprüngen und komplizierten Moves messen. Spannung ist also garantiert!

Man kann den Surf Worlcup übrigens an einzelnen Tagen besuchen oder auf dem Veranstaltungsgelände Campen. und das ganze Programm mitnehmen. Mit dem Beach Camp Pass könnt ihr nicht nur eure Zelte direkt neben dem Partyareal aufschlagen, ihr bekommt auch alle Eintritte für den Surf Worldcup und die Worldcup Partys von Freitag bis Sonntag und könnt am Abend das Party- und Festivalgelände nach Lust und Laune betreten und verlassen! Wer sich noch weitere Infos zum Programm, den Tickets oder den Wettbewerben holen will, kann sich auf der Homepage des Surf Worldcups über alles informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.