O’Neill Wake the Line 2013 in Köln

„Wake baby, wake baby, wake baby, wake…!“ Wir dichten hier einfach mal ganz frech den Songtext des Seeed-Songs „Shake Baby, shake“ um, denn schon bald geht es in Köln ein Wochenende lang nur ums Wakeboarden. Am 24. und 25. Mai veranstalten O’Neill und Relentless Energy Drink den Wake the Line-Wettbewerb. Im Kölner Stadionbad erwarten euch nicht nur die besten Tricks der Wakeboarder- und -skaterelite, sondern auch ein ultraheißes Setup.

Die drei hintereinanderliegenden Becken werden durch verschiedene Rails miteinander verbunden. Den Ridern bleiben dabei nur wenige Sekunden, um sich für eine Line und die besten Tricks zu entscheiden. Dabei wird von den Teilnehmern nicht nur allerhöchste Konzentration, sondern auch Vielseitigkeit, Kontrolle, Kreativität und vor allem Originalität gefordert. Denn wer bei so limitiertem Platz den Sieg einholen will, sollte sich Einiges einfallen lassen!

Wer am 24. und 25. Mai gegeneinander antritt, wird in den vier Qualifiern in Penrith (Australien), Orlando (USA), Moskau (Russland) und Langenfeld (Deutschland) ermittelt. Mit dabei sind unter anderem Raph Derome aus Kanada, Steffen Vollert, Lukas Süß und Nico von Lerchenfeld (alle GER) mit Heimvorteil oder auch der Australier Aaron Gunn. Die Rider der Kategorien Wakeboard und Wakeskate setzen sich aus den Gewinnern der Qualifikationen, Wildcards und gesetzten Fahrern zusammen, die um ein Preisgeld von $50.000 kämpfen. Wenn das mal kein Anreiz ist, die besten Tricks auszupacken!

Wie bei jedem guten Sportevent gibt es für alle Besucher ein bombastisches Rahmenprogramm. Zum Aufwärmen am Freitag werden euch Die Orsons und Flo Mega kräftig einheizen. Bei der offiziellen After-Show-Party am Samstag im „Playa in Cologne“ gibt es unter freiem Himmel feinste Beats von Famous Deck Team und den berühmt berüchtigten DISCODOGS. Wer jetzt in Sorge ist womöglich das deutsch-deutsche Champions-League-Finale zu verpassen: keine Angst! Das Spiel aller Spiele wird auch vor Ort übertragen. Weitere Infos zu Ticket und allem Drum und Dran gibt es entweder auf der Facebook-Page des Events oder auf der Homepage des O’Neill Wake the Line Contests.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.