Gunnar’s Reise Blog: San Francisco und Bonaire

964235_529864777060932_564523688_o976536_528613980519345_1529785619_oIMG_0980

Hi Dakine Fans,

Es waren 3 harte Wochen.

Erstmal die Nord Amerikanische Race Meisterschaft und danach ging es gleich nach Bonaire für die Süd und Mittel-Amerikanische Race Meisterschaften.

In San Francisco war es kalt.  Sehr kalt.  Das Wasser ist nicht viel über 12 °C und der Wind ist auch beissend kalt.  Für mich war San Francisco nicht einfach.  Die Bedingungen auf dem Wasser sind sehr kompliziert.  Böiger Wind, Chop, reger Schiffsverkehr und starke Strömung machen es einem nicht einfach.  Am Ende schaffte ich mein Minimum Ziel und schaffte es in die Gold Flotte. War aber weit entfernt von meinem Wunschziel unter den Top 10 auf Platz 31.

Trotzdem war es ein sehr schönes Event.  Der St. Francis Yacht Club ist eine Sehenswürdigkeit und sie haben eine richtig gute Regatta organisiert.  Als Europäer muss man sich aber an das „Start Gewehr“ Signal gewöhnen.  🙂

Gleich danach ging die Reise nach Bonaire los.  Es waren über 20 Racer auf dem selben Flug, also wurde es sehr interessant mit dem Gepäck.  Nach der Zwischenlandung in Huston dauerte es ganz schön lange die Ladekappe der Fliegers zu schliessen 😉 Aber zum Glück schaffte es mein Material heile nach Bonaire

 

IMG_0995943610_346845195442993_492670155_n5878_345953805532132_840711358_n-1

Bonaire ist eine kleine Karibik Insel Nördlich von Venezuela.  Es ist eine frühere Holländische Kolonie. Die Einheimische Sprache ist ein lustiger mix aus Holländisch und Spanisch.  Die Insel ist eher fürs Windsurfen und Tauchen bekannt, aber Kitesurfen wird hier auch immer populärer.  Neben unserem Race Event fand auch die Woche darauf die Bonaire Kite Week statt mit Airtime und Slider Events.

Auf Bonaire waren die Bedingungen wesentlich leichter als San Francisco.  Das Wasser ist um die 28°C warm und einigermassen Flach nah an Land.  Der Kurs war sehr simpel.  Hier schaffte ich es am Ende auf den 13. Platz.

Nach dem Race Event machten wir noch ein 45km „Long Distance“ Rennen von Atlantis Beach um Klein Bonaire zurück nach Atlantis Beach.  Da wurde ich 4.

Es hat super Spass gemacht auf Bonaire und ich bin sicher das wir hier bestimmt nochmals Racen werden.

IMG_1006IMG_1002

Gunnar „Chinatown“ Biniasch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.