Nachfolger von Köster: Marcilio Browne neuer Surf-Weltmeister

Der Brasilianer Marcilio Browne hat sich auf Hawaii als Nachfolger von Philipp Köster seinen ersten Weltmeistertitel im Wellenreiten gesichert. Dem 24-Jährigen reichte ein sechster Platz beim PWA-Weltcup der Windsurfer vor Hawaii, um sich in der WM-Wertung mit seinen derzeit 6003 Punkten vor dem Spanier Alex Mussolini (5970) durchzusetzen. „Damit wird ein Kindheitstraum für mich wahr“, so „Brawzinho“.


Philipp Köster durch Krankheit geschwächt

In den vergangenen beiden Jahren hatte Philipp Köster den Titel gewonnen. Der durch Krankheit  geschwächte Weltranglisten-Erste, war auf Hawaii frühzeitig gescheitert und hatte sich danach direkt ins Krankenhaus begeben. Im Jahresresultat  belegte der 19-Jährige nun letztendlich Platz sechs. Leon Jamaer (Kiel), Klaas Voget (Aurich) und Florian Jung (Saarbrücken) kamen in der Weltmeisterschaft auf die Plätze neun bis elf.Auch unser großes Surf-Idol Robby Naish hatte auf Hawaii ein viel beachtetes Comeback gefeiert. Der 50 Jahre „alte“ Naish scheiterte schließlich in der zweiten Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.