Saison-Opening der SkiWelt Wilder Kaiser Brixental – Shred Spaß garantiert!

Am 13. – 15. Dezember ist es wieder soweit! Die SkiWelt Wilder Kaiser Brixental eröffnet die Wintersaison mit einem Event der Extraklasse. Das SkiWelt Winteropening Party-Wochenende hat sich bereits in den letzten Jahren einen großen Namen machen können.

 

Bei Schneespaß auf den Pisten mit Glühwein und Party-Atmosphäre bietet Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet 297 Pisten-km mit 91 modernen Liften und Bahnen. In 84 Hütten und Apré Ski Bars kann in den 9 Skigebieten Speis und Trank kräftig zu sich genommen werden. Von den Einstiegsorten Brixen im Thale, Ellmau, Going, Hopfgarten, Itter, Kelchsau, Scheffau, Söll und Westendorf gelangt man auf den Ski oder dem Snowboard in jedes andere SkiWelt Skigebiet.

Auch die Inbetriebnahme der Flutlichtpiste in Söll beginnt pünktlich zum Saison Opening am 13. Dezember. Mit dem großen Highlight zum Start bietet die SkiWelt das perfekte Angebot, denn Erwachsene fahren zum Jugendtarif, Kinder und Jugendliche fahren frei. Ab darauf folgender Woche kann man sich dann vier mal die Woche, von Mittwoch bis Samstag von 18.30 bis 21.30 Uhr, vom Flutlicht bestrahlen lassen und seine Bahnen ziehen.

 

Zu gemütlicher Hüttengaudi kommen musikalische Acts, die das gesamte Wochenende die SkiWelt mit zünftiger Musik beschallen. Auch die Nächte kommen dabei nicht zu kurz, mit der „Aperol-Spritz“ Party im Siglu für die Ladies und der „Die 6-er Garantie“ Party in der Almbar „M&M“ für die trinkfesten Jungs ist eine lange Nacht in Ellmau garantiert.

Doch auch mit den 3 Funparks kommen die Rider auf ihre Kosten. Eine Funslope und ein perfekt geshapter Snowpark in Söll, sorgen für Action und Fun pur für Jedermann, vom Beginner bis zum fortgeschrittenen Parkfahrer. Der Intersport Kaiserpark hingegen ist was für die Jibber unter Euch und dicke Kicker gibts im Boarders Playground in Westendorf. Also warum noch lange warten, Sachen packen und sich in Richtung Berge bewegen – LET`S SHRED!
Weitere Informationen, wenn es wieder heißt „Der Berg ruft“, findest Du Hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.