Playoffs geschafft – Historisches Highlight für die Fireballs

Am kommenden Samstag, 15. März 2014, dürfen sich alle Fans und die zahlreichen Zuschauer der FireGirls auf ein Showlaufen im FireDome freuen. Man spielt am ALLIANZ DAY gegen die Rhein-Main Baskets aus Langen. Die Playoffs sind mit dem knappen 66:64 Auswärtssieg letzte Woche in Heidelberg endgültig geschafft. Platz 2 kann niemand mehr den Aiblingerinnen nehmen. Die FireGirls möchten am 15.03. den historischen Moment mit allen Fans feiern und genießen. Es warten viele Überraschungen !

 

Das Spiel gegen Rhein-Main Baskets 2 ist für die Basketball-Bundesligadamen aus Bad Aibling dennoch ein wichtiges Spiel in Richtung Playoffs, die mit dem ersten Halbfinal-Spiel im FireDome am 05. April beginnen. Man möchte hier viel ausprobieren, testen, allen Spielerinnen genügend Einsatzzeit geben und ein attraktives Event den unzähligen Fireballs-Anhängern bieten. „Wir sind froh, glücklich und sehr stolz, dass wir unser Saisonziel mit dem Erreichen der Playoffs frühzeitig erreicht haben. Alles was nun kommt ist das Sahnehäubchen. Und was uns sehr freut, die Chance zum Aufstieg ist in dieser Saison schon gegeben. In unserer Mittelfristplanung war dies erst nächste Saison vorgesehen“, so der 1. Vorstand Stefan Bradaric. Emma Duinker und Viktoria Wohlers sind noch mit Verletzungen geplagt, dennoch hoffen alle Fireballs-Beteiligten und natürlich auch die große FireGirls-Fanschar, dass beide gegen die Hessinnen wieder einsatzfähig sind.

 

 

Das Hinspiel gewannen die Bundesligadamen aus der Gesundheits-, Thermen- und Sportstadt Bad Aibling recht deutlich mit 79 zu 33. Dieses mal wird es aber nicht so ein einfacher Spaziergang wie damals werden, denn die Rhein Main Baskets haben sich danach kontinuierlich gesteigert. Einige Siege erreicht, aber auch sehr knappe Niederlagen einstecken müssen und rangieren derzeit auf dem Tabellenplatz 10, der ein Nichtabstiegsplatz ist. Diesen wollen die Hessinnen unbedingt behalten, denn die im Moment stehen auf Rang 11 und 12 die Teams aus Viernheim und Fellbach. Beide haben noch Chancen an Rhein Main vorbeizuziehen und dies würde bedeuten, dass Rhein Main doch noch absteigen müsste. Dass heißt Rhein Main wird ganz bestimmt nicht, dass Spiel im Aiblinger FireDome, im Wohnzimmer der Fireballs, kampflos herschenken. Die FireGirls sind aber durch den Sieg in Heidelberg gewachsen. Mit einem neuen Selbstvertrauen ist man in die Woche gegangen und hat sich optimal vorbereitet. Alle Damen sind bis in die Haarspitzen motiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.