Munich Mash – Ein Wochenende voller Action

j

Vom 18. bis 20. Juli ist es soweit für den Munich Mash – Munich. Action. Sports. Heroes. Dieses Wochenende bietet Action Sport der allerersten Klasse. Neben den Red Bull X-Fighters finden der BMX Street Rink und der Swatch Prime Line Munich statt. Spektakuläre Shows ziehen die Zuschauer in den Olympiapark München, wo  jung und alt auch mit vielen anderen Angeboten zum selber mit machen animiert werden.

 

„Action Sports ist mehr als Nervenkitzel, Spannung und Athleten, die an Grenzen des Machbaren gehen. Action Sports folgt seinen eigenen Gesetzen und Regeln hat seine eigene Kultur, sein eigenes Lebensgefühl. Genau diese Kombination aus Sport und Lifestyle möchten wir mit dem MASH FEST, als zentralen Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten von MUNICH MASH nicht nur örtlich, sondern auch inhaltlich miteinander verbinden“, so Olympiapark-Chef Ralph Huber.Das MASH FEST steht für ein Juli-Wochenende mit dem besonderen Spirit und Lifestyle des Action Sports. Die frei zugängliche „Mixed Area“, die sich von der Olympia-Schwimmhalle bis hin zum Olympia-Eissportzentrum erstreckt, kombiniert interaktive Zonen, Musik, Kultur, Information und wird während MUNICH MASH der Treffpunkt für alle Besucher sein.

Action Sports ist auch ein Lebensgefühl, ein Lifestyle mit ganz eigenen kulturellen Elementen. Diesen gilt es im Cultural Village, einem zentralen Bereich des MASH FESTES, zu entdecken. Bereits die ausgefallene Architektur des Village – bestehend aus großen Containern – bietet Künstlern und Besuchern eine ganz besondere interaktive Area, die sie gemeinsam während MUNICH MASH weiterentwickeln und gestalten werden.„Wir möchten mit unserem Programm allen Besuchern – der Szene, aber auch den Münchner Familien und Action Sports-Neulingen – ein möglichst großes Angebot machen, bei dem sie das ganze Spektrum dieses Sports kennenlernen und natürlich auch vieles selbst ausprobieren können“, erklärt Huber das Konzept. Das umfangreiche MASH FEST-Programm hält wirklich für jeden etwas bereit: Wer noch nie auf einem Skateboard stand oder mit einem Mountainbike gefahren ist, kann sich zum Beispiel die ersten Tricks zeigen lassen und seine ersten Versuche starten. Zudem präsentieren sich ausgefallene und angesagte Sportarten wie Slackline, Stand Up Paddling oder Kopf-Tischtennis beim MASH FEST. Darüber hinaus beteiligen sich Reiseanbieter und Firmen und informieren über ihre Angebote.

Das Cultural Village wird unter anderem der Platz bei MUNICH MASH sein, um selbst kreativ zu werden. Unterstützung gibt es dabei von Künstlern der Szene, die sich zudem mit interessanten Live-Performances ihrer speziellen Kunstrichtungen im Cultural Village präsentieren werden.

Weltpremiere: Looping bei Swatch Prime Line Munich

Der Coubertinplatz im Zentrum des Olympiaparks wird am 20. Juli zum Hexenkessel. Denn beim Mountainbike Dirt Jump-Contest im Rahmen von MUNICH MASH sind die Fans mitten drin, statt nur dabei! Swatch Prime Line Munich lässt die Besten der Freeride-Szene ihre sensationellen Tricks auspacken und die Zuschauer mitreißen. Dabei stehen die Athleten vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung: In den Parcours wird ein Looping eingebaut – Weltpremiere! Außerdem geht es im Olympiapark nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um jede Menge Punkte, denn der Swatch Prime Line ist ein Gold Event der FMB World Tour.

Der Swatch Prime Line Munich bietet Dirt Jump-Action auf höchstem Niveau. Für die internationale Freeride-Elite wird ein einmaliger Parcours aus Erdmassen und Holz gebaut. Dabei werden keine Mühen gescheut, den Fahrern perfekte Bedingungen für hohe Sprünge zu bieten – und das in einem grandiosen Umfeld! Der Kurs mit seinen sechs Obstacles startet mit einem riesigen Drop am Rande des Olympiastadions und findet sein großes Finale mitten auf dem Coubertinplatz. Dazwischen sorgen spektakuläre Sprünge mit ihren Gaps für extra viel Airtime, wodurch die Fahrer ihre tollsten Tricks präsentieren können. Die größte Schwierigkeit ist der Looping, der für die Fahrer tatsächlich Neuland bedeutet.

Den Zuschauern wird sicherlich das eine oder andere Mal der Atem stocken, wenn die Fahrer mit ihren waghalsigen Sprüngen durch die Luft fliegen. Für sie geht es nicht nur darum, eine Wahnsinns-Show abzuliefern, sondern auch am Ende ganz oben auf dem Podium zu landen. Denn schließlich wollen sie wichtige Punkte für die FMB World Tour sammeln. Und bei diesem Gold Event können die „Überflieger“ so richtig absahnen. Die Freeride Mountain Bike (FMB) World Tour vereint über 30 Freeride-Mountainbike-Events in einer globalen Serie. Die besten Athleten des Sports gehen jedes Jahr bei der Tour an den Start und kämpfen um den Titel des FMB World Champions. Eines ist sicher: Beim Swatch Prime Line Munich sind den Zuschauern packende Stunden mit einer gehörigen Portion Nervenkitzel garantiert!

Die Top Ten-Fahrer für MUNICH MASH stehen bereits fest, weitere 14 folgen noch. Mit dabei ist der schwedische Top-Rider Martin Söderström. Keiner rotiert Tailwhips schneller, kaum einer fährt smoother wie der 24-Jährige. Der charmante Trickmeister aus dem hohen Norden ist nach einer Verletzungs-
pause zurück. 2013 rockte Martin die Events: vier Siege und mehrere weitere Podiumsplatzierungen waren der- Lohn. Sein Comeback feierte er mit einem zweiten Platz beim ersten FMB World Tour Gold Event 2014. Den Titel verpasste der blonde Schwede 2012 und 2013 nur ganz knapp. Die Motivation, dieses Jahr wieder vorne mit dabei zu sein, könnte daher nicht größer sein.

Der Champion der FMB World Tour 2013, Sam Pilgrim, kommt ebenfalls zu Swatch Prime Line Munich. Der Brite holte sich im letzten Jahr nicht nur den Gesamtsieg der wichtigsten Mountainbike Freeride-Serie der Welt, sondern er war auch der erste Europäer, der die FMB World Tour für sich entscheiden konnte. Neben dem Sieg der World Tour belegte der MTB-Profi aus Colchester im letzten Jahr zudem erste Plätze bei Events wie FISE (Frankreich), 26TRIX (Österreich) sowie zweite Plätze bei Red Bull Berg Line (Deutschland) und Cranxworx Les 2 Alpes (Frankreich). Einer der Top-Newcomer kommt ebenfalls von den britischen Inseln: Matt Jones. Mit seinem 3. Platz beim Red Bull Phenom bei den X Games Munich machte der 19-Jährige auf sich aufmerksam und bewies erst vor vier Wochen mit seinem 3. Platz beim 26TRIX (AUT), dass man mit ihm rechnen muss.

Als weiterer Top-Fahrer ist der Belgier Thomas Genon am Start. In der FMB World Tour fuhr er 2013 auf den vierten Platz. Damit hat der Brite Sam Pilgrim starke Konkurrenz bekommen. Genon fuhr im letzten Jahr einige Male aufs Treppchen und in diesem Jahr bekam er sogar schon drei Mal Gold und einmal Silber überreicht. Große Herausforderungen warten also auch auf Local Hero Peter Henke, der ebenfalls sein Kommen zugesichert hat. Der Ingelheimer, der den Olympiapark bereits aus dem letzten Jahr kennt, schloss die FMB World Tour 2013 als Zehnter ab und erzielte damit seine beste Tour-Platzierung bisher.

Ebenfalls starke Dirt Jump-Fahrer kommen aus Frankreich (Yannick Granieri), USA (Tyler McCaul), Tschechische Republik (Tomáš Zejda), Canada (Brayden Barrett-Hay) und Österreich (Patrick Leitner).

Wer nicht zu den Top-Ridern gehört, hat zudem die Möglichkeit, im Olympiapark eine Wild-card für den Red Bull District Ride in Nürnberg am 06. September zu gewinnen. Der bestplatzierte Fahrer beim Swatch Prime Line München, der noch nicht für Nürnberg nominiert ist, sichert sich somit einen Platz auf der Starterliste vom Red Bull District Ride. Die Wildcard bei Swatch Prime Line Munich ist die allerletzte Gelegenheit für aufstrebende Fahrer, sich auf dem höchsten Level zu messen. Denn der Contest in Nürnberg ist ein Diamond Event im FMB World Tour-Kalender, bei dem es um wertvolle Weltranglisten-punkte für den FMB World Tour-Titel geht.

MM14_HEADER_851_315_RZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.