MOREBOARDS Stubai Premiere 2014 – REVIEW

Mit der MOREBOARDS Stubai Premiere wurde vom 17. bis 19. Oktober 2014 die Wintersaison für alle Snowboarder und Freeskier am Stubaier Gletscher eingeläutet. Zahlreiche Premierengäste aus ganz Europa kamen in das Stubaital und machten bei strahlend blauem Himmel und spätsommerlichen Temperaturen auch die sechste Auflage des Snowpark Openings zu einem vollen Erfolg.

Obwohl die derzeitige Schneesituation in den Alpen noch nicht optimal ist, zeigten die vielen Gäste und Rider der MOREBOARDS Stubai Premiere, dass sie den Startschuss für die Snowpark Saison kaum erwarten konnten. Der vom Schneestern Shape-Team gezauberte, acht Features umfassende Mini Shred lockte nicht nur zahlreiche einheimische Shredder aus ganz Europa auf den Stubaier Gletscher – das Hike Setup direkt am Eisgrat wurde sogar zum Hot Spot und Meeting Point für nationale und internationale Snowboard Pros. Und so hikten Amateure und Pros wie Len Jorgensen (NOR), Kas Lemmens (NED) oder Mario Käppeli (SUI) in entspannter Atmosphäre das Setup und pushten sich bei Sessions an Downrail, Doublekinked Pipe und Co.

Auch im Brandsaloon, in dem alle top Snowboard Brands ihre neueste Hardware zum kostenlosen Test anboten, herrschte reges Treiben. Während viele Premierengäste fleißig Material ausliehen, testeten und verglichen, genossen andere bei feinsten DJ Tunes in der Chill Area die warmen Temperaturen und ließen sich die kostenlosen Burger vom BBQ Grill schmecken.

Die Höhepunkte des Wochenendes waren aber mit Sicherheit die Sideevents im Mini Shred. Bei den Skullcandy Trick Sessions pushten sich etliche Rider angetrieben von Speaker Henry Jackson in spannenden Battles um Cash und Goodies zu Bestleistungen. Ebenso wurde beim Adidas Jersey Jam jeder stylische Trick an den Adidas Barriers mit Drink Vouchers und wertigen Preisen belohnt. Snowboard Pro Julia Baumgartner hatte währenddessen mit ihren 15 Teilnehmerinnen des Nikita Girls Camp so viel Spaß, dass die Ladies im Alter zwischen 12 und 30 das Grinsen auch nach Abschalten der Lifte kaum mehr loswurden.

 

Highlight der Sideevents war aber ganz klar der DC Jib Battle. 20 Fahrer zeigten während der Session auf einem Wahnsinnsniveau, wie unterschiedlich und kreativ man die Box to Downrail Combo shredden kann. Durch das Riders Voting einstimmig ermittelt stand am Ende Raffael Kossmann (GER) ganz oben auf dem Treppchen, während Ziga Rakovec (SLO) und Christoph Schwarz (GER) den zweiten Platz belegten. Freundschaftlich wie es auch im Battle zuging, teilten die Drei dann die 1.000 Euro Preisgeld unter sich auf.

Aber nicht nur am Stubaier Gletscher, sondern auch in Neustift im Stubaital wurde die MOREBOARDS Stubai Premiere gebührend gefeiert. Bei den Partys im Freizeitzentrum mit Die Boys und den Drunken Masters am Freitag und Afrob und dem Deluxe Soundsystem am Samstag oder dem Auftritt von Sentinel Sound im Dorfpub stand kein Bein still, während mit den Musikern nach „getaner Arbeit“ bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Jetzt geht’s erst richtig los! Das Mini Shred Setup am Eisgrat bleibt allen Ridern noch so lange erhalten, bis die Schneesituation es zulässt, den Stubai Zoo in voller Größe zu eröffnen. Und dies wird wahrscheinlich schon bald soweit sein, denn aktuell sind für die nächsten Tage Schneefälle prognostiziert. Pünktlich dazu steht dann auch der neue Seillift nur für den Snowpark zur Verfügung.

Alle weiteren Infos zum Snowpark sind unter www.stubai-zoo.com oder www.facebook.com/stubaizoo zu finden. Ride the Zoo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.