Kurz mal weg! Ski Wochendtrips in der Umgebung

 

 

Zeigt sich der Winter mal wieder nicht von seiner besten Seite und türmen sich statt Schneemengen nur Wolkenmassen gegen den Himmel? Dann ist es Zeit für einen Kurztrip – schnell, unkompliziert und wenn möglich nicht allzu weit weg. Die Sehnsucht nach einem Skiwochenende in den Alpen mit all dem wunderbaren Winter- und Schneegestöber lockt Groß und Klein. Ob kleines Skiressort oder gigantischer Skizirkus: Bei unseren Insider Tipps ist für jeden Geschmack etwas dabei!

🙂 Also gönnt euch eine kleine Auszeit in den Alpen 🙂

 

TIPP 1: SLOWENIEN

Wer hätte das gedacht? Nur wenige Autostunden von München entfernt liegt die Republik Slowenien und kann sage und schreibe 49 Skigebiete aufweisen. Platz zum Austoben gibt es genug, denn die Skipisten erstrecken sich auf eine Länge von insgesamt knapp 272 km.

 

Skigebiet Krvavec (Oberkrain)

Unweit der Hauptstadt Ljubljana gibt es ein kleines, aber sehr feines Skigebiet mit insgesamt 30 Pistenkilometern. Immerhin 15 Kilometer davon sind rote und 8 km schwarze Pisten. Es gibt 11 Bahnen, von denen die höchste bis auf eine Höhe von 1.971 Metern führt.

Da der Wintersportort bereits auf einer Höhe von 1.450 m liegt, entkommt man in diesem Skigebiet meistens dem grauen Nebel  und kann in wunderbar feinen Pulverschnee eintauchen. Dabei geht hier in Slowenien die Skisaison bis in den April hinein!

 

 

 

Zahlen, Daten, Fakten

Entfernung ab München: knapp 5 Autostunden

Saison: 1.12.2017 – 01.05.2017

Pistenlänge: 30 km

Lifte: 11

Höhendifferenz: mind. 1.450 m – max. 1.971 m

Skipass Tageskarte Hochsaison:

32,00 € (Erwachsene)

28,00 € (Jugendliche)

17,00 € (Kinder)

 

 

TIPP 2: ÖSTERREICH

Die österreichischen Alpen sind bekannt und beliebt zum Skifahren. Böse Zungen behaupten sogar, dass Skifahren die einzige Sportart ist, den die Österreicher so richtig gut beherrschen. Nun, das sei mal dahingestellt, denn Pisten gibt es hier auf jeden Fall mehr als genug! Die Bundesrepublik hat immerhin 426 Skigebiete mit insgesamt knapp 7.258 Pistenkilometer anzubieten, wobei die 2.578 Skilifte die Skifahrer auf über 3.440 Meter Seehöhe bringen. Da ist Pistengaudi garantiert!

 

Skigebiet Großglockner (Mölltal / Kärnten)

Den größten Berg Österreichs immer gut im Blick, erstreckt sich die traumhafte Kulisse des Skigebiets Großglockner Heiligenblut bis auf eine Höhe von knapp 3.000 Metern. Alle kommen hier auf ihre Kosten: Snowboarder, Pistenfahrer und die Freerider. Besonders die, da sie sich in der Freeride Arena ordentlich austoben können. 15 km² Abfahrten, Varianten und echtes Skivergnügen im Abseits.

Wer keine Lust auf Skifahren oder Snowboarden hat, der kann eine Skitour oder Schneeschuhwanderung machen aber auch Langlaufen, Rodeln oder Eislaufen gehen. Nach einem Skiwochenende im Mölltal ist man auf jeden Fall voll ausgepowert.

 

 

 

Zahlen, Daten, Fakten

Entfernung ab München: knapp 4 Autostunden

Saison: 08.12.2016 – 17.04.2017

Pistenlänge: 55 km

Skirouten: 10 km

Lifte: 12

Höhendifferenz: mind. 1.301 m – max. 2.902 m

Skipass Tageskarte Hochsaison:

43,00 € (Erwachsene)

34,50 € (Jugendliche)

21,50 € (Kinder)

 

 

TIPP 3: ITALIEN

Bella Italia! Diese 2 Worte versteht wohl jeder, der schon einmal in Italien war. Sommer wie Winter ein Traum, der wahr wird, sobald man sich ins Auto setzt und sein Wochenende dort verbringt. Es herrscht Nordstaulage und jede Menge Schnee ist gefallen! Also ab ins Wochenende zum Powdern in die italienischen Alpen.  Man hat die Qual der Wahl, denn immerhin findet man insgesamt 197 Skigebiete mit unglaublichen 5.141 Kilometern präparierten Pisten. Insgesamt sitzen die Gäste in 1.518 verschiedenen Skiliften, die sie bis auf knapp 4.000 Meter Seehöhe bringen. Wenn das mal nicht jede Menge Spaß bedeutet! Also dann, ciao bella!

 

Skigebiet Helm/Stiergarten/Rotwand/Kreuzbergpass (Dolomiten / Südtirol)

Allein der Name dieses Skigebiets verspricht langen Pistenspaß: im Hochpustertal / Südtirol aber auch in der Dolomitenregion der Drei Zinnen kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Zu großartig ist hier die Naturkulisse, die sich den Skifahrern und Snowboardern bietet.

Seit der Wintersaison 2014 / 2015 gibt es außerdem noch die zwei neuen Gondelbahnen „Drei Zinnen“ und „Stiergarten“, die den Helm und die Rotwand miteinander verbinden. Dadurch kann man von früh bis spät grenzenlos und ohne Unterbrechung das phantastische Panorama auf die einzigartige Bergwelt genießen.

 

 

 

Zahlen, Daten, Fakten

Entfernung ab München: knapp 4 Autostunden

Saison: 12.11.2016 – 17.04.2017

Pistenlänge: 67,5 km

Lifte: 20

Höhendifferenz: mind. 1.130 m – max. 2.200 m

Skipass Tageskarte Hochsaison:

51,00 € (Erwachsene)

35,50 € (Jugendliche, Kinder)

 

 

EUER DAKINE SHOP TEAM

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

MM

... Michaela ist gerne auf Reisen und hat unter anderem über 1 Jahr in Costa Rica gelebt. Seit 2016 ist sie bei Dakine Shop im Social Media bereich tätig und als echte Münchnerin nach Feierabend natürlich an der Isar zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.