Frau Holle und das Freeride-Paradies

 

 

Also das wurde jetzt aber auch wirklich Zeit, liebe Frau Holle und wir sind Dir wirklich sehr dankbar für die weisse Pracht, die Du Dir da aus den Ärmeln geschüttelt hast. Vielen Dank für den frischen Powder in den Bergen, unser Freerider-Herz macht rotierende Luftsprünge! Um die Vorfreude auf den Tiefschnee Spaß noch etwas zu erhöhen, haben wir Euch hier ein paar coole Freeride Plätze zusammengestellt, die Ihr Euch unbedingt mal anschauen solltet.

Als Freeride bzw. Off-Pistenfahrer und Tiefschnee Abenteurer wisst Ihr ja ohnehin Bescheid: Sicherheit geht da natürlich immer vor, daher solltet Ihr einen Lawinenkurs belegt, die Lawinensituation geprüft, den Körper trainiert und die Gefahren- bzw. Hinweisschilder immer im Blick haben. Nur so habt Ihr auch wirklich lange wirklich viel Spaß in den Bergen…!

Nun aber zu unseren Tipps…

1. Österreich – Salzburg: Bad Gastein

Das erste was man auf der Tourismusseite von Gastein (http://www.gastein.com/de/freeride-salzburg) liest ist folgender Satz: “Die Gasteiner Bergbahnen haben in Sportgastein ein Freeride-Kompetenzzentrum errichtet.” Hier geht es in erster Linie um ein Informations- und Leitsystem rund um die Sicherheit von Skitourengehern bzw. Freeridern und es macht deutlich: im Gasteinertal sind Abseits Skifahrer mehr als willkommen.

 

Kurz & Knapp

  • Gilt als schneesicher
  • Pisten bis auf 2.700 Meter Höhe
  • Viele Variationen: Buckelpiste bis Tiefschneeabfahrt
  • Freeride Abfahrten direkt von der Bergbahn

 

 

Besonders Sportgastein gilt bei Insidern als super Spot vor allem für fortgeschrittene Backcountry Fahrer. Hier gibt es die 3 „goldenen“ Routen, die jedes Freeride-Herz höher schlagen lassen und zwar ganz egal ob Ihr als Skifahrer oder Snowboarder unterwegs seid!

 

Die Golden Ride Route

  • Länge: 666 Meter
  • Höhendifferenz: 176 HM
  • Schwierigkeit: mittel

 

Die Golden Powder Route

  • Länge: 5000 Meter
  • Höhendifferenz: 664 HM
  • Schwierigkeit: mittel

 

Die Golden Rush Route

  • Länge: 2000 Meter
  • Höhendifferenz: 398 HM
  • Schwierigkeit: mittel

 

2. Österreich – Vorarlberg: Warth-Schröcken am Arlberg

Das Skigebiet und die Berge rund um den Arlberg gelten als ganz besonders schneesicher. Rund 11 Meter allerfeinster Powder sollen hier im Schnitt pro Jahr den Freeridern und Pistenskifahrer pures Abfahrtsvergnügen bereiten. Das bekannte Lech-Zürs ist mit dem bislang noch nicht so bekannten Warth-Schröcken Freeride Paradies verbunden, das mehrtägige Tiefschnee Abenteuer am Arlberg kennt also keine Grenzen mehr!

 

 

Kurz & Knapp

  • Durchschnittlich 11 Meter Neuschnee pro Saison!
  • Einer der schneereichsten Skigebiet Europas
  • Freeriden oberhalb der Baumgrenze
  • Zusammenschluss mit Lech Zürs am Arlberg
  • Kurze Anstiege für noch mehr Tiefschnee-Erlebnisse

 

 

3. Österreich – Tirol: Rund um Innsbruck & Umgebung

Innsbruck gilt als nahe gelegenes Paradies für Bergsportler. Im Winter ist das Gebiet rund um die Tiroler Stadt vor allem bei den Abseits Skifahrern sehr beliebt.

 

Axamer Lizum

  • Das Freigelände gilt als schneesicher
  • 19 km von Innsbruck entfernt
  • Rund 300 Hektar
  • Bekannt ist „die Lizum“ als Veranstalter des 3* Freeride World Qualifiers
  • Freeriden bis in den April hinein
  • Sicherheit beim Freeride Checkpoint Hoadlhaus: Überblick über Routen, Schneehöhen und über die Temperatur am Berg

 

 

Das Kühtai

  • Gesamtes Skigebiet liegt oberhalb der Waldgrenze – perfekt zum Abseits fahren
  • Es gibt eine ausgewiesene Route neben der Kaiserbahn
  • Rund 400 Hektar
  • Almwiesen Untergrund ist auch bei wenig Schnee gut zu fahren

 

Die Nordkette

  • Direkt vom Stadtzentrum Innsbruck aus zu erreichen
  • Die Nordkettenbahnen bringen Freerider in nicht ganz einer halben Stunde in eines der steilsten Skigebiete Europas
  • Rund 1.500 Meter Höhendifferenz vom berüchtigten Hafelekar bis auf die Hungerburg
  • Vor allem für geübte Freerider 

 

Dakine wünscht Euch viel Spaß beim Austoben. Nicht vergessen: Safety first! Alles rund um Ski, Snowboard, Fashion und Outerwear findet Ihr in unserem Dakine Online Shop.

 

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:

http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

 

Chrissi Bisanz

... Chrissi versucht jede freie Minute draußen unterwegs zu sein. Man trifft sie meistens mit ihren Hunden, egal ob beim Trailrunning oder beim Wandern in den Bergen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.