Dakine Umweltschutz, in einer Zeit wo Ressourcen knapper werden

 

       

 

Umweltschutz ist für uns natürlich ein riesengroßes Thema. Denn ohne die intakten Weltmeere und ohne das Surfen gäbe es die Marke Dakine nicht. Vor allem aber ist das hawaiianische Unternehmen erst durch die Liebe zur unberührten Natur, in der sich seine Kunden gerne aufhalten, groß geworden. Alles, was das Label und seinen Sport ausmacht, hängt im engeren oder weiteren Sinne mit dem Planeten Erde zusammen. Nicht nur deswegen ist es für Dakine einfach nur logisch, nicht nur wirtschaftlich zu denken, sondern auch und vor allem verantwortungsbewusst mit unserer Umwelt umzugehen…

Umweltschutz Teil 1: eine verantwortungsvolle Produktion

Heute wollen wir über Umweltschutz reden, zur der für ein so großes Unternehmen wie Dakine natürlich in erster Linie die Produktion gehört. Aber warum ist es eigentlich so wichtig, nachhaltig, sprich schonend, zu produzieren?


Ganz einfach: eine nachhaltige Produktion schont unseren Planeten und stützt ihn. Da wir Menschen in der Vergangenheit mehr genommen haben, als auf Dauer zur Verfügung stehen wird, werden die Ressourcen, die wir zum Leben und für die Produktion unserer Produkte brauchen immer knapper!
Leider haben wir nur diesen einen Planeten zur Verfügung und genau darin liegt auch das Problem.


Dakine benötigt als Hersteller hochwertiger und funktioneller Sport-Produkte knappe Ressourcen wie z.B. Rohöl. Außerdem ist die Verarbeitung energieaufwändig und leider auch umweltbelastend, vor allem wenn künstliche Stoffe eingesetzt werden.
Für die Natur ist es tatsächlich 5 vor 12 – doch genau diesem Problem bzw. dieser Herausforderung nimmt sich Dakine als produzierendes Unternehmen gerne an.

 

Mit diesem Wissen versucht Dakine so umwelt- und Ressourcen schonend wie möglich zu produzieren.
Daher verlangt Dakine und der Dakine Shop von sich selbst und von den Lieferanten einen
umweltfreundlichen Produktionsprozess. Verbrauch von Wasser, Energie und schädlichen Chemikalien wird verringert bzw. vermieden.

Doch die Uhr tickt, daher sind Dakine Produktionsexperten Up-to-date, was Umwelt-Trends angeht. Da es bald keine mehr geben wird, wenn wir so weitermachen, ist es natürlich oberstes Ziel, in der Produktion auf knappe Rohstoffe verzichten zu können!

 

Umweltschutz Teil 2: Recycling von Plastikmüll

Recycling wird immer wichtiger – Dakine weiß das und macht mit!

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie und keiner möchte auf sie verzichten: Plastikflaschen sind allgegenwärtig, denn fast alle Getränke werden in diesen PET-Verpackungen abgefüllt.

Zum Glück haben Chemiker aus Europa und den USA jetzt herausgefunden, wie sie die für die Umwelt so schädlichen Polyethylenterephthalat (PET) zu 100% recyceln können – das macht sich auch Dakine zunutze:

 

Wir sind stolz darauf, dass Dakine seit 2009 Produkte aus recyceltem PET im Sortiment hat.
Seither leisten wir unseren Beitrag zum Umweltschutz, indem jährlich umweltfreundliche Farbmuster in die Dakine Kollektion mit aufgenommen werden.

Der Umweltbeitrag: durch das Upcycling von PET-Flaschen zu Textilien bekommt Plastikmüll eine zweite Chance, die natürlichen Rohstoffe können geschützt und nachhaltig genutzt werden.

Für die Rucksäcke und Kappen der PET Kollektion verwendet Dakine deshalb ausschließlich Rohmaterial, das zu 100% aus wiederverwerteten Plastikflaschen besteht. Und das, ohne dabei auf Qualität, Funktion oder Design zu verzichten!

Übrigens: Unsere Trendfarben aus umweltfreundlichen Materialien sind im Dakine Shop durch ein PET-Flaschen Symbol speziell gekennzeichnet.

 

Umweltschutz Teil 3. Umweltfreundliche Verpackung ohne Materialverschwendung

Auch die Verpackung ist beim Dakine Shop recycelt!


Die Produktion umweltfreundlich zu gestalten, ist das Eine – die Verpackung das Andere! Plastik, Kunststoffe, Einwegmaterial haben daher bei Dakine nichts zu suchen, sie stellen nämlich eine ganz massive Umweltbelastung dar! 

Der Dakine Shop verwendet daher sparsame und rohstoff-schonende Verpackung, Dakine Shop Bestellungen werden sicher in platzsparenden Versandtüten verpackt.

 

Nur für größere Bestellungen versenden wir in Kartons. Diese bestehen dabei ausschließlich aus recycelten Materialien.

 

Umweltschutz Teil 4: kurze Versand- & Transportwege

Effiziente Transportwege aus dem Lager zum Kunden schont die Umwelt

Umweltschutz ist ein weitreichendes Thema, das auch bei der Logistik so manche Fragen aufwirft. Der Klimawandel schreitet voran, wie kann also die Umweltbelastung bei Transport verringert werden? Auch die Kunden des Dakine Shops stellen sich diese Frage und achten bei ihrer Kaufentscheidung immer mehr auf die Umweltaspekte.
Der Dakine Shop zieht die Konsequenzen und versendet alle Bestellungen und Aufträge mit DHL GOGREEN. Das DHL Logistikunternehmen reduziert z.B. mit seinen elektrischen Fahrzeugen CO2 Emissionen. 

 

Wir vom Dakine Shop sind stolz darauf, unseren eigenen Beitrag zum Umweltschutz leisten zu können und wir werden nicht aufhören, die Natur, in der wir so gerne Sport machen, zu schützen, wo es nur geht! Jeder von uns kann selbst Verantwortung übernehmen und mithelfen!

Euer Dakine Shop Team

Stay Connected:
http://www.dakine-shop.de
http://www.facebook.com/dakineshop
http://www.facebook.com/DakineWorld

Chrissi Bisanz

... Chrissi versucht jede freie Minute draußen unterwegs zu sein. Man trifft sie meistens mit ihren Hunden, egal ob beim Trailrunning oder beim Wandern in den Bergen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.