Bike Park gefällig? Unsere Top 4 in Bayern

Auf der Suche nach ultimativen Bikeparks? Für richtig gute Laune sorgen die Parks in Bayern! Wir haben eine Übersicht der beliebtesten Adressen für Dich zusammengestellt. Die unterschiedlichen Parks bieten, egal ob Einsteiger oder Pro, genau die richtigen Trails für Dich.

Bikepark Lenggries – Ride on and feel the Flow

Nur 45 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt München entfernt liegt der Bikepark Lenggries, welcher sehr einsteigerfreundlich ist. Am Steilhang am Brauneck können Downhiller, Freerider und Slopestyler im kleinen aber feinen Bikepark auf fünf Hauptstrecken ihre Skills verbessern und Spaß haben. Hier findest Du alles was das Bikerherz begehrt: u.a eine 700 Meter lange Flow Line, eine umgebaute SlopeStyle-Area, eine neue Dirtline und einen HighHeel Drop. Für alle die mal was anderes probieren möchten, gibt es im Bikepark auch die Möglichkeit einen Run mit dem Bullcart zu wagen – der ultimative Downhill Spaß. Hinauf geht’s per ultra-modernen Schlepplift. Preise: 4 Stunden 22 Euro, 10 Fahrten 2 Euro.

Infos zum Park

Bikepark Samerberg – Love the ride

Der Bikepark nahe Nürnberg gehört mit seinen gerade mal 136 Höhenmetern zu den kleinsten, aber sicher nicht zu den langweiligen. Der Bikepark im Frankenland bietet ultimative und anspruchsvolle Strecken: Übungsparcours, Blue Line, Northshores, Freeride & Dirtlines. Der Parkbesuch ist bestens fürs Wochenende geeignet denn er hat von Freitag bis Sonntag geöffnet. Per Schlepplift kommen die Besucher nach oben. Von hier aus führen drei ultimative Strecken zurück zur Liftstation: die Downhill, die Freeride und die Blue-Line. Für jeden ist was dabei! Und für den kleinen Snack gibt es an der Talstation einen kleinen Kiosk in dem man sich verköstigen und aufwärmen kann.

Für Beginner und Profis geeignet. Preis/Leistungsverhältnis top. Preise: Tageskarte für Erwachsene 23 Euro, für Kinder 20 Euro.

Infos zum Park

Ghost Bikepark Oberammergau – Wurzelsepp, Fichtenschreck & Kleiner Hobbit

Hier flowed es! Super Trailriding ohne Ende. 7 Trails für Profis und Beginner, Pumptrack und Rookieparcour. Klein aber fein: vorrangig naturbelassene Trails. 2 Schlepplifte. Ideal für Eurobikes. Der Wurzelsepp, der kleine Hobbit, und die Jump-Line haben Schwierigkeitsgrad rot. Und neben Fichtenwurzeln kleine Sprünge und Wellen im natürlichen Terrain. Der Trail namens Holzwurm bietet dagegen Anlieger, Pumps und Drops auf dem wörtlichen Holzweg durchs Gelände. Alles top, um sich im Schwierigkeitsgrad vorzutasten und neue Dinge auszuprobieren. Als Profi, kannst Du Dich an die schwarzen Trails wagen. Da wären der Fichtenschreck, der über das steilste Gefälle im Gelände geht. Und der Switch Backer, der seinem Namen alle Ehren macht. Und nicht nur für die Kids gibt’s bei der Talstation den Rookie Parcour, in dem du sicher an den grundlegenden Fahrtechniken arbeiten kannst. Also für jeden was dabei. Preise: Familien-Tagesticket 27 Euro.

Infos zum Park

Bikepark Osternohe – Klein aber oho

Der Bikepark nahe Nürnberg gehört mit seinen gerade mal 136 Höhenmetern zu den kleinsten, aber sicher nicht zu den langweiligen. Der Bikepark im Frankenland bietet ultimative und anspruchsvolle Strecken: Übungsparcours, Blue Line, Northshores, Freeride & Dirtlines. Der Parkbesuch ist bestens fürs Wochenende geeignet denn er hat von Freitag bis Sonntag geöffnet. Per Schlepplift kommen die Besucher nach oben. Von hier aus führen drei ultimative Strecken zurück zur Liftstation: die Downhill, die Freeride und die Blue-Line. Für jeden ist was dabei! Und für den kleinen Snack gibt es an der Talstation einen kleinen Kiosk in dem man sich verköstigen und aufwärmen kann.

Für Beginner und Profis geeignet. Preis/Leistungsverhältnis top. Preise: Tageskarte für Erwachsene 23 Euro, für Kinder 20 Euro.

Infos zum Park

MM

... Michaela ist gerne auf Reisen und hat unter anderem über 1 Jahr in Costa Rica gelebt. Seit 2016 ist sie bei Dakine Shop im Social Media bereich tätig und als echte Münchnerin nach Feierabend natürlich an der Isar zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.